Altria
- Andreas Deutsch - Redakteur

Altria: Weltrekord-Aktie hat immer noch mächtig Luft

Nach der Mega-Fusion von British American Tobacco und Reynolds richtet sich der Blick der Anleger auf die Tabakindustrie. Wird Altria als nächstes übernommen? Auch wenn nicht, ist die Aktie ein klarer Kauf.

Lange hat’s gedauert, am Ende hat sich die Geduld von BAT ausgezahlt. Der britische Tabakriese kommt mit einem erhöhten Übernahmeangebot Übernahmeangebot nun doch beim Konkurrenten Reynolds American zum Zug. Die restlichen 57,8 Prozent der Reynolds-Anteile wechseln für 29,44 US-Dollar in bar plus 0,526 BAT-Aktien den Besitzer.

Laut Wells Fargo könnte es schon bald den nächsten Mega-Deal in der Branche geben. Die Bank schätzt die Wahrscheinlichkeit, dass Philip Morris International Altria übernimmt, auf 70 Prozent.

Nach der Fusion von BAT und Reynolds hat die Altria-Aktie an Fahrt aufgenommen. Die Chancen stehen nicht nur wegen der Übernahmefantasie exzellent, dass die ihre Weltklasse-Performance der vergangenen Jahrzehnte langfristig fortsetzt.

Wer 1970 in Altria nur 1.000 Dollar investiert hat, hat seitdem 5.000 Dollar an Dividenden erhalten. 1.000 Dollar, 1925 in Altria investiert, wären heute ein Vermögen von 250 Millionen Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Matt Demandt -
    Ob das wohl stimmt?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 3 Kommentare

Fette Gewinne mit Dividenden-Aktien

Reich mit Dividenden-Aktien – so oder so ähnlich liest man es oft. Doch was steckt dahinter und kann man mit einer einfachen Anlage in solche Werte tatsächlich ein Vermögen machen? Um es vorwegzunehmen: Die Antwort lautet ganz klar Ja. Und das hat mehrere Gründe. Zum einen entwickeln sich … mehr