Altria
- Andreas Deutsch - Redakteur

Altria: Neuer Kick für die 92.000-Prozent-Aktie

Wann steigt Amerikas Marktführer Altria groß ins Cannabisgeschäft ein? Die Branche ist lukrativ, da Kiffen zunehmend gesellschaftsfähig wird. Auch an der Börse kommt das Thema gut an. Für zusätzliche Kursimpulse könnte bei Altria Iqos sorgen.

Spekuliert wird schon lange, doch bislang macht Altria keine Anstalten, Cannabis anzubieten. Dabei wäre es für den Konzern ein leichtes, zwei, drei Player zu übernehmen, um damit direkt eine führende Rolle im stark wachsenden Cannabisgeschäft zu spielen.

Das Potenzial jedenfalls ist enorm. Experten bezeichnen das Cannabis-Geschäft als eine der am schnellsten wachsenden Branchen weltweit. Der Umsatz mit Gras wird sich Berechnungen zufolge innerhalb der kommenden zwölf Jahre verzwanzigfachen: auf 100 Milliarden Dollar.

Nun rückt das Thema erneut in den Fokus: Noch in dieser Woche könnte in Kanada der erste ETF nur mit Cannabis-Unternehmen an der Börse gelistet werden. Ein entsprechender Antrag wurde bei der Toronto Stock Exchange gestellt.

Wann kommt Iqos?

Darüber hinaus gibt es Neuigkeiten beim Thema Iqos. Philip Morris International hat sich bei der FDA nach der Zulassung der patentierten Heatsticks erkundigt, berichtet der Daily Mail. Laut einer Studie finden sich in den Heatsticks 90 Prozent weniger Giftstoffe als in herkömmlichen Zigaretten. Altria würde die Exklusivvertriebsrechte an Iqos in den USA erhalten.

Im Testmarkt Japan waren die Raucher derart begeistert von iqos, dass die Innovation schlagartig auf einen Marktanteil von fünf Prozent kam. Jeder dritte Raucher in Japan kann sich einer Umfrage zufolge vorstellen, komplett auf klassische Glimmstängel zu verzichten und auf iqos umzusteigen.

Da geht noch viel mehr

Die Altria-Aktie hat seit 1980 92.000 Prozent zugelegt, während der S&P 500 lediglich 5.000 Prozent zugelegt hat. Steigt Altria ins Cannabisgeschäft ein und wird Iqos auch in den USA ein Erfolg, hat die Aktie noch ganz viel Luft. Zudem gilt Altria als Übernahmekandidat. Philip Morris International wird Interesse nachgesagt. Dabei bleiben und Stopp bei 51 Euro.

 


 

Gold - Player, Märkte, Chancen

Autor: Bussler, Markus
ISBN: 9783864703980
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 14.09.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten der ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In »Gold – Player, Märkte, Chancen« entführt Markus Bußler die Leser in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfährt der Leser, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie man sein Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold macht.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: