Allianz
- Werner Sperber - Redakteur

Allianz: Sehr günstig, basta; Börsenwelt Presseschau II

Die Experten des Aktionärsbriefes halten die Rekordwerte enthaltenden Zahlen der Allianz SE für das zweite Quartal des laufenden Jahres für erstaunlich robust. Der Gewinnsprung in der Sparte Lebensversicherungen beruht aber auf dem Wegfall positiver Sondereffekte im Vorjahreszeitraum sowie positiven Einmaleffekten im laufenden Jahr. Diese Effekte machen immerhin zwei Drittel des Gewinnanstiegs aus. Die dominierenden Negativfaktoren waren neben Verlusten in Brasilien und Russland auch anhaltende Probleme bei der US-Tochter Fireman‘s Fund. Auch wenn die Allianz die anhaltende Niedrigzinsphase offensichtlich hervorragend zu meistern weiß, ist unklar, wie es weitergeht. Es wird immer schwieriger, eine so dynamische Entwicklung aufrechtzuerhalten. Aus charttechnischer Sicht sollte die Marke von 116,60 Euro nicht unterschritten werden. Das wäre ein erstes Alarmsignal. Allerdings ist die Aktie mit einem KGV von weniger als 9 für das nächste Jahr immer noch sehr günstig bewertet. Das Kursziel beträgt dementsprechend noch immer 160 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aktien-Musterdepotwert Allianz: Kursziel 180 Euro

Die Allianz-Aktien bekommen heute gleich doppelten Rückenwind. Die Analysten von Bernstein haben ihr Kursziel von 160 auf 165 Euro erhöht und ihre Empfehlung auf „Outperform“ belassen. Potenzielle Aktienrückkäufe und der zyklische Charakter der Aktie würden höhere Kurse rechtfertigen, so Analyst Ed … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Aktienrückkauf in Gefahr?

Die Allianz hat versprochen, die für Übernahmen reservierten drei Milliarden Euro, an die Aktionäre auszuschütten. Bedingung ist allerdings, dass es dieses Jahr zu keinem größeren Zukauf mehr kommt. CEO Oliver Bäte betonte zuletzt, dass es am Markt aktuelle keine attraktiven Ziele geben würde. Doch … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Keine Panik wegen Stresstest

Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat gestern Abend ihren jüngsten Stresstest für die Branche präsentiert, wie das Handelsblatt berichtet. Das Ergebnis sei ernüchternd gewesen. Gerade die Lebensversicherer schnitten unter verschiedenen Szenarien schlecht ab. Die Zinspolitik der EZB, hohe … mehr