Allianz
- Werner Sperber - Redakteur

Allianz: Sehr günstig, basta; Börsenwelt Presseschau II

Die Experten des Aktionärsbriefes halten die Rekordwerte enthaltenden Zahlen der Allianz SE für das zweite Quartal des laufenden Jahres für erstaunlich robust. Der Gewinnsprung in der Sparte Lebensversicherungen beruht aber auf dem Wegfall positiver Sondereffekte im Vorjahreszeitraum sowie positiven Einmaleffekten im laufenden Jahr. Diese Effekte machen immerhin zwei Drittel des Gewinnanstiegs aus. Die dominierenden Negativfaktoren waren neben Verlusten in Brasilien und Russland auch anhaltende Probleme bei der US-Tochter Fireman‘s Fund. Auch wenn die Allianz die anhaltende Niedrigzinsphase offensichtlich hervorragend zu meistern weiß, ist unklar, wie es weitergeht. Es wird immer schwieriger, eine so dynamische Entwicklung aufrechtzuerhalten. Aus charttechnischer Sicht sollte die Marke von 116,60 Euro nicht unterschritten werden. Das wäre ein erstes Alarmsignal. Allerdings ist die Aktie mit einem KGV von weniger als 9 für das nächste Jahr immer noch sehr günstig bewertet. Das Kursziel beträgt dementsprechend noch immer 160 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz: So kann's weitergehen

Von Analystenseite kommen positive Aussagen zur Allianz-Aktie - so etwa von der Crédit Suisse und von der DZ Bank. Das hilft dem DAX-Wert am Montag leicht aufwärts. Für einen nachhaltigen Aufschwung müsste jedoch eine Charthürde überwunden werden. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz rüstet sich für die nächste Krise

Die Investment-Tochter der Allianz kauft derzeit in den USA und Europa spezielle hypothenbesicherte Anleihen, die die Portfolios von Allianz Global Investors stärken sollen. Derartige Hypothekenbonds waren vor zehn Jahre einer der Auslöser der Finanzkrise. Müssen sich Anleger und Sparer nun … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aufatmen bei der Allianz

Die Allianz zählt mit gebuchten Bruttobeiträgen von mehr als 120 Milliarden Euro zu den größten Versicherungsunternehmen der Welt. In Europa ist sie das größte. Dass Größe nicht immer ein Vorteil ist, zeigt sich bei der Regulierung. Hier drohten der Versicherungsbranche verschärfte Regeln. Doch nun … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz: Jetzt wird's spannend

Europas größter Versicherungskonzern ist auf gutem Wege, in diesem Jahr mehr als elf Milliarden Euro zu verdienen. Die ohnehin gute Dividende dürfte für 2018 erhöht werden. Die Aktie hatte zuletzt ein Kaufsignal gegeben. Heute gehört das DAX-Schwergewicht allerdings zu den wenigen Verlierern im … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz: Der Deutschen liebstes Kind wächst wieder

Nach den tollen Quartalszahlen vom vergangenen Freitag hat der Versicherungskonzern Allianz nachgelegt. Am Wochenende wurde bekannt, dass die Zahl der Neukunden in der Lebensversicherung noch einmal stärker steigern konnte. Die Allianz-Aktie setzt ihren Kursaufschwung fort. Charttechnisch … mehr