Allianz
- Thomas Bergmann - Redakteur

Allianz, Infineon, S&T - so entwickelt sich das Hebel-Depot des AKTIONÄR

Sechs Handelswochen sind im Börsenjahr verstrichen. Der DAX zeigt sich wieder einmal hochvolatil und strapaziert die Nerven der Anleger. In diesem schwierigen Marktumfeld muss sich auch das Hebel-Depot des AKTIONÄR behaupten. Die Zwischenbilanz fällt durchaus positiv aus.

DER AKTIONÄR fährt entsprechend eine defensivere Gangart. Am Donnerstag lag die Investitionsquote bei nicht einmal 40 Prozent (in der Zwischenzeit wurde Daimler verkauft und die Quote wieder gesenkt). Damit wird vor allem der anhaltenden Unsicherheit in Bezug auf den Handelsstreit Rechnung getragen.

Von den Depotwerten entwickelt sich vor allem der IT-Dienstleister S&T sehr stark. Seit Bekanntgabe vorläufiger Zahlen geht es mit der Aktie gut nach oben. Der Maschinenbauer Aixtron hat vom Start weg ebenfalls gut performt. Das Unternehmen veröffentlicht am 26. Februar Zahlen, die gut ausfallen sollen, heißt es im Markt.

Insgesamt notiert das Depot im grünen Bereich und in etwa auf dem Niveau des DAX. Alle weiteren Informationen erhalten Sie in der Sendung "Hebel-Depot" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allianz-Aktie: Dem ist nichts hinzuzufügen!

Nach dem starken Anstieg nach den Quartalszahlen konsolidiert die Allianz-Aktie im Bereich der Marke von 190 Euro. Aus technischer Sicht ist diese Reaktion als völlig normal einzustufen. Unter fundamentalen Gesichtspunkten hat die Aktie noch Potenzial - das sehen auch die Top-Experten so. mehr