Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Goldman Sachs rät zum Kauf

Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben sich wieder einmal mit der Frage befasst, wo der faire Wert der Anteilscheine des Versicherungsriesen Allianz liegt. Ergebnis: 170 Euro. Dies ist zwar etwas weniger als bei der letzten Studie (175 Euro), aber immer noch deutlich über dem aktuellen Kursniveau.

Dementsprechend belässt Analyst William Elderkin die Einstufung für die DAX-Titel auf "Buy". Er erklärte, dass er im Rahmen seiner Branchenstudie zu europäischen Versichern seine Schätzungen aufgrund jüngster gesamtwirtschaftlicher Entwicklungen überarbeitet hat. Elderkin bevorzugt indes große Universalanbieter vor Spezialanbietern. Sie glänzten durch enorme Kapitalstärke und attraktive Renditen. Zudem profitierten sie von globalen Veränderungen wie steigenden US-Zinsen und einem stärkeren US-Dollar. Allianz-Aktien hält Elderkin für relativ attraktiv bewertet.

Bodenbildung abwarten
Auch DER AKTIONÄR hält die mit einem KGV von 9 und einer Dividendenrendite von rund fünf Prozent günstig bewertete Allianz-Aktie für attraktiv. Allerdings sollten Anleger vor einem Einstieg noch eine Bodenbildung abwarten.
(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz kauft zu: Sonderdividende trotzdem möglich

Die Allianz-Tochter Global Investors (GI) will die US-Investment-Firma Sound Harbor Partners übernehmen, wie die Börsen-Zeitung berichtet. Das Unternehmen ist im Bereich Privatfinanzierungen tätig und wird GI den Weg in den amerikanischen Markt ebnen. Spätestens im März 2017 soll die Integration … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Hier weht frischer Wind

Laut Reuters steht die Allianz kurz vor dem Kauf eines 300 Millionen Euro schweren Windpark-Portfolios. Schon länger versucht der Versicherungsriese durch Investitionen in Alternative Anlagen Rendite zu erwirtschaften. Mit Erfolg. Im konkreten Fall geht es um Windparks des Betreibers PNE Wind, an … mehr