Allianz
- Thorsten Küfner - Redakteur

Allianz: Gibt es die Sonderdividende?

Dieses Jahr wird es spannend bei der Allianz. Vor allem für Dividendenjäger lohnt es sich, die Tätigkeiten des Münchner Versicherungsriesen genau im Auge zu behalten. Schließlich lockt eine satte Sonderdividende, welche die ohnehin schon stattliche Rendite noch deutlich erhöhen könnte. Heute sorgt ein Analystenkommentar für positive Impulse.

Denn wie der DAX-Konzern in seiner Ende 2014 neu vorgestellten Dividendenpolitik bereits ankündigte, fällt 2016 die Entscheidung darüber, ob sich die Anteilseigner über eine Sonderdividende freuen können oder nicht. Tätigt der Versicherungsriese wie schon 2014 und 2015 auch in diesem Jahr keine größeren Zukäufe, so wird das für Akquisitionen zurückgestellte Kapital 2017 an die Aktionäre in Form einer Sonderdividende ausgeschüttet. Dann dürfte die ohnehin schon stattliche Dividendenrendite von mehr als vier Prozent wohl in den hohen einstelligen Prozentbereich klettern.

 

Attraktiv für Dividendenjäger

Die Analysten den Deutschen Bank haben heute ihre Einschätzung von "Hold" auf "Buy" angehoben und gleichzeitig das Kursziel von 170 auf 190 Euro hochgesetzt. DER AKTIONÄR hält ebenfalls an seiner Kaufempfehlung für die Allianz-Aktie fest. Mit einem KGV von 10, einem KBV von 1,1 und einer Dividendenrendite von 4,7 Prozent ist der Qualitätstitel ein wahres Schnäppchen. Der Stoppkurs sollte bei 133 Euro belassen werden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: THE Sky is the limit!

Im Geschäftsbericht zum vergangenen Jahr wagt die Allianz einen Ausblick: Während die Branche als Ganzes 2017 um vier bis fünf Prozent bei den Beitragseinnahmen zulegen soll, rechnet die Allianz selbst nur mit einer Stagnation beim Umsatz. Allerdings gingen die Erlöse 2016 noch zurück. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Digitalisierung trägt erste Früchte

Allianz CEO Oliver Bäte hat nicht nur den ersten Aktienrückkauf in der Unternehmensgeschichte auf den Weg gebracht: Der Vorstandsvorsitzende trimmt den Konzern auch immer mehr auf Digitalisierung. Die deutsche Tochter konnte von dem Trend im vergangenen Jahr besonders profitieren. Fiel der Umsatz … mehr