AMD
- Benedikt Kaufmann

Alle Mann an Bord – Chip-Aktien sind wieder voll auf Kurs!

Seit Weihnachten sind Chip-Aktien wieder im Rallye-Modus. Doch nicht nur US-Aktien wie AMD, Micron oder Xilinx können outperformen – auch eine deutsche Halbleiter-Aktie spielt ganz vorne mit. Neuen Schwung bringt diese Woche zudem die Goldman Sachs Technology Conference, denn einige CEOs haben sich positiv zur Brache geäußert.

So sagte der Micron-Chef Sanjay Mehrotra auf der Konferenz, dass sich der DRAM-Markt unverändert auf einem gesunden Niveau bewege und auch die Speicher-Nachfrage für Smartphones aufgrund komplexerer Funktionen weiterhin ansteige. Dennoch müsse man in der ersten Jahreshälfte höhere Lagerbestände abarbeiten, was durch eine Verringerung der Kapazitäten erreicht werden soll.

AMD-Chefin Lisa Su wartet ebenfalls mit positiven Kommentaren auf. Die durch das Platzen der Krypto-Blase erhöhten Grafikchip-Bestände sollen ab dem zweiten Quartal abgebaut werden, so Su. Gleichzeitig erwartet die AMD-Chefin anhaltendes Wachstum im Server-Geschäft und auch im PC-Geschäft.

Branche im Rallye-Modus

Insgesamt hellt sich das Sentiment gegenüber Chip-Branche im neuen Jahr deutlich auf. Beinahe der komplette Chip-Sektor ist im Rallye-Modus. Unter den Top-Performern seit Weihnachten finden sich auch die AKTIONÄR-Empfehlungen AMD (+38 Prozent) und Xilinx (+48 Prozent). Doch auch die deutschen Halbleiter-Aktien können überzeugen. Allen voran Siltronic mit einem Plus von 40 Prozent seit den Feiertagen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

AMD: Cloud-Partnerschaft mit Google treibt Aktie an

Heute heißt es für AMD erst einmal Luft holen, nachdem die Aktie am Dienstag rund zwölf Prozent zulegte. Anleger reagierten zu Wochenbeginn überrascht auf die Ankündigung des Google Cloud-Gaming-Dienstes namens Stadia. Dabei war die Partnerschaft zwischen Chip-Hersteller und Internet-Gigant bereits … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

AMD: Schwächephase bietet neue Chancen

„7nm“ heißt das Zauberwort. Während Intel seine 10nm-Fertigung auf Vordermann bringt, plant AMD bereits Mitte 2019 die ersten 7nm-Chips. Für Anleger ist die neue Chip-Generation besonders spannend, denn sie könnten helfen, weitere Marktanteile von Intel zurückzugewinnen – die Aktie hat noch Luft. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

AMD nach +40% – weitere Kursgewinne möglich!

Über 40 Prozent hat die Aktie von AMD seit Weihnachten zugelegt. Kein Wunder, denn dank starker Produkte kann der Chip-Hersteller seinem großen Konkurrenten Intel Marktanteile abluchsen. Hält dieser Trend an, könnten sich die Gewinne verdoppeln. Beste Voraussetzung dafür, dass die Aktie 2019 weiter … mehr