- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Alibaba: 3 Dinge, die Sie jetzt wissen müssen!

K.O. – Der Sell-off an der Wall Street hat Alibaba endgültig auf die Bretter geschickt. Der Niederschlag kommt nicht unerwartet. Jedoch sollten Anleger gerade jetzt besser nicht das Handtuch werfen.

Was ist passiert?

Alibaba büßte in einem furiosen Handelsverlauf am Mittwoch weitere 5,9 Prozent an Wert ein und schloss bei 138,29 Dollar auf dem niedrigsten Stand seit 15 Monaten. Seit dem Hoch bei 211 Dollar hat Chinas größter E-Commerce-Konzern 190 (!) Milliarden Dollar an Börsenwert verloren.

Weshalb ist das relevant?

Der Ausverkauf zur Wochenmitte erfolgte praktisch ohne Gegenwehr, spricht, es kam zu keinerlei Erholung im Tagesverlauf. Das Handelsvolumen in New York erreichte 55 Millionen Aktien und entspricht damit dem Doppelten des durchschnittlichen Volumens. Kurzum: Es riecht nach Kapitulation.

3 Dinge, die Sie jetzt wissen müssen

1) Operativ läuft es bei den Chinesen gut und bislang deutet wenig daraufhin, dass sich das dynamische Wachstum kurzfristig abschwächt. Für langfristig orientierte Anleger (3-5 Jahre plus) bietet die Korrektur daher eine Chance zum Nachkauf.

2) Der Chart zeigt seit Sommer (Hoch bei 211 Dollar) mehrere Verkaufswellen, allerdings nur zwei, in denen sich der Kurs in kurzer Zeit um rund 16 Prozent von der 200-Tage-Linie entfernt hat. Die letzte Korrektur mündete in einer kräftigen technischen Gegenbewegung. Es ist wahrscheinlich, dass sich dieses Muster wiederholt, zumal ...



3) ... die Aktie schnell auf das untere Ende des Abwärtstrendkanals gelaufen ist. Bei einem nun möglichen Rebound beträgt das kurzfristige Kursziel mindestens 150 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Frank Helmes -
    Das juckt die Aktie nicht wo du lebst. Alibaba ist an der NYSE gelistet da hat man nun mal Dollar
  • Josef Linsler -
    Wir leben nicht in Amiland, Angaben bitte in EURO
  • Josef Linsler -
    Wir leben nicht in Amiland, Angaben bitte in EURO
  • Josef Linsler -
    Könnt ihr vielleicht mal die Angaben in EURO machen, wir leben hier in EUROPA und nicht in Amiland!

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV