DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Aktionäre, aufgepasst! Verpassen Sie nicht die besten Börsentage im Jahr

2016 hat unfassbar schlecht begonnen für die Anleger. Viele Anleger haben in Panik ihre Aktien verkauft. Ein schmerzhafter Fehler, wie eine Studie zeigt.


Buy and hold funktioniert nicht? Irrtum. Wer nur kurze Zeit im Jahr nicht investiert ist, könnte es bereuen. „Anleger sind gut beraten, gerade nach starken Kurseinbrüchen nicht vorschnell zu verkaufen“, sagt Lutz Neumann, Leiter der Vermögensberatung der Sutor Bank.

Warum? Eine Auswertung der Sutor Bank zeigt: Die 15 besten Börsentage tragen seit Einführung des DAX 1987 fast die Hälfte zur Gesamtrendite des DAX bei. Die meisten der besten Börsentage lagen in stürmischen Zeiten.

Brisant: Ohne die 15 besten Tage hätte der DAX nur eine Wertentwicklung von 4,09 Prozent jährlich erzielt. „Nur 15 Tage sorgten in der Entwicklung des DAX für die halbe Miete“, erklärt Lutz Neumann. „Wer diese 15 Tage oder auch nur einige Tage davon verpasst hat, verzichtete auf einen erheblichen Rendite-Anteil.“ Wer beispielsweise die sechs besten Tage des DAX verpasste, erzielte eine jährliche Rendite seit 1987 von 6,30 Prozent.

 

Wer die ganze Zeit über investiert war, erzielte eine jährliche Wertentwicklung von 8,3 Prozent.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

+6% seit Jahresanfang, +190% seit Auflage: Lust auf reale Börsengewinne? Dann sichern Sie sich dieses Kennenlernangebot!

Mit dem Real-Depot vom AKTIONÄR bringen Sie neuen Schwung in Ihr Depot. Denn ab sofort nutzen Sie die gesamte Bandbreite des Börsenhandels: Sie nutzen kurzfristige Trading-Chancen. Sie halten manche Positionen aber auch über Monate, um das Maximum an Rendite aus einem Aktientrend herauszuholen. Nutzen Sie dazu das exklusive Kennenlernangebot. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Und täglich grüßt das Murmeltier

Der deutsche Aktienmarkt kommt auch am Dienstag nicht von der Stelle. Nach anfänglichen Verlusten kämpft sich der DAX immerhin etwas ins Plus, was mit der Nachricht zusammenhängen könnte, die britische Regierung müsse die Zustimmung des Parlaments zum geplanten EU-Austritt einholen. Letztendlich … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX stark unter Druck - Ende der "Honeymoon-Rallye"

Am deutschen Aktienmarkt herrscht am ersten Handelstag der Woche trübe Stimmung. Kurz nach Eröffnung notiert der DAX mehr als 100 Punkte im Minus. Vor allem der wiedererstarkte Euro macht den Börsen hierzulande zu schaffen. Der Grund dafür: Wegen Donald Trumps "America First"-Ideologie trennen sich … mehr