Verbio
- Michel Doepke - Volontär

AKTIONÄR-Top-Tipp Verbio: Solide Zahlen – wann kommt die Prognoseerhöhung?

Der Biokraftstoffhersteller Verbio wächst im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres dank nahezu voller Kapazitätsauslastung weiter. Außerdem sind zwei weitere Produktionsanlagen geplant – die Aktie reagiert positiv.

Stabiles Zahlenwerk

Unterm Strich weist Verbio einen Gewinn von 0,12 Euro je Aktie wie im Vorjahresquartal aus. Ergebnistechnisch verbessert der Konzern das EBITDA um elf Prozent. Basis für den Anstieg bildete eine höhere Marge für Biodiesel.

Noch hält der Konzern am prognostizierten EBITDA von 55 Millionen für das laufende Geschäftsjahr fest. Sollte sich das kommende Quartal ähnlich positiv entwickeln, wird eine Anhebung der Prognose für CEO Claus Sauter unumgänglich sein – die Aktionäre dürften sich freuen.

Zudem sind zwei weitere Standorte zur Stroh-Biomethan-Gewinnung geplant. Die dazugehörigen Gesellschaften wurden bereits gegründet. Neben einer weiteren Produktionsanlage in Deutschland ist auch eine Anlage in Indien vorgesehen.

Top-Tipp gibt Gas

Fundamental befindet sich der Hersteller für Biokraftstoff auf Kurs. Seit der Empfehlung im Printmagazin Ende Oktober 2016 legte die Verbio-Aktie bereits rund 15 Prozent zu. Investierte Anleger bleiben dabei, Neueinsteiger sollten einen Rücksetzer abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Verbio und CropEnergies: Licht am Ende des Tunnels?

In der deutschen Nebenwerte-Szene dominieren bei den Aktien der Biokraftstoffproduzenten Verbio und CropEnergies seit Monaten die roten Vorzeichen. Die Unsicherheit, welche politischen Rahmenbedingungen auf EU-Ebene nach 2020 geschaffen werden sowie die Billigimporte von Biokraftstoffen unter … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Verbio: Genug ist genug!

Nun ist es amtlich: Die Große Koalition kommt. Als Bundesverkehrsminister für die kommenden Jahre ist Andreas Scheuer von der CSU vorgesehen. Er möchte Fahrverbote vermeiden und ist strikt gegen die Einführung der blauen Plaketten für Großstädte. Es braucht saubere Lösungen – bekommt der … mehr