Eckert+Ziegler
- Michael Schröder - Redakteur

AKTIONÄR Top-Tipp Eckert & Ziegler startet durch: 75% seit Jahresstart – geht da noch mehr?

Der Jahresstart von Eckert & Ziegler kann sich sehen lassen. Sowohl operativ als auch in Sachen Kursentwicklung kann der Spezialist für Strahlen- und Medizintechnik überzeugen. Der Gewinn wurde in den ersten drei Monaten 2019 um über 60 Prozent gesteigert. Die Aktie legte seit dem Jahresstart mehr als 75 Prozent zu. Für beide Kennzahlen heißt es: Tendenz steigend!

Der AKTIONÄR Top-Tipp hält was er verspricht: Eckert & Ziegler hat in den ersten drei Monaten 2019 den Umsatz und vor allem den Gewinn spürbar gesteigert. Die Prognose wurde bestätigt, scheint aber recht konservativ. Eine Erhöhung im weiteren Jahresverlauf in Richtung vier Euro scheint aus Sicht des AKTIONÄR recht wahrscheinlich.

In den folgenden Jahren dürfte die Wachstumsdynamik bei steigenden Margen weiter zunehmen. Vor allem die mittel- und langfristigen Aussichten bei den pharmazeutischen Radioisotopen sorgen für reichlich Fantasie. Deren Bedeutung in der Medizin steigt spürbar an.


Eckert & Ziegler verfügt hier unter anderem mit den Isotopen Yt-90 oder Ge-68 über hohes Know-how und plant deutliche Kapazitätserweiterungen. Passend dazu haben sich in den vergangenen Jahren führende Pharmaunternehmen in dieses Segment eingekauft – dieser Trend dürfte noch eine Weile anhalten.

Die Investoren sind überzeugt von den Perspektiven und greifen bei der Aktie selbst nach der jüngsten Kursrallye weiter beherzt zu. Die jüngste Einschätzung hat sich voll und ganz bestätigt. Mit dem Sprung auf ein neues Jahreshoch hat die Aktie ihre Aufwärtsbewegung weiter beschleunigt. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot daher vorerst weiter auf steigende Kurse – schließt aber kleinere Gewinnmitnahmen nicht aus.

 
Real-Depot: Jetzt 25% Rabatt für Neuabonnenten

Das Real-Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: