Infineon
- DER AKTIONÄR

AKTIONÄR Derivate-Musterdepot - Infineon, Aareal Bank, BASF und Co in der Analyse

infineon 20100217

Das Derivate-Musterdepot des AKTIONÄR ist nicht gut in das Börsenjahr 2014 gestartet. Während der lang anhaltenden Schaukelbörse sind zahlreiche Positionen unglücklich ausgestoppt und mit Minus verkauft worden. Zuletzt ging es aber wieder deutlich aufwärts, das Minus im Depot konnte deutlich reduziert werden. Die Pluszone ist zum Greifen nah.

Der Optionsschein auf den Halbleiterhersteller Infineon ist derzeit der einzige negative Wert im Derivate-Depot von DER AKTIONÄR. Doch Thomas Bergmann, Ressortleiter Derivate des AKTIONÄR und mitverantwortlich für das Depot, ist optimistisch, dass es wieder aufwärts geht: "Der kurzfristige Aufwärtstrend ist intakt. Wir sind zuversichtlich, dass der Wert in Richtung 10,00 Euro läuft". Ähnlich sieht er die Situation beim Papier von Leoni, das derzeit wie der Gesamtmarkt etwas schwächelt: "Wir gehen davon aus, dass es nur ein Zwischenstopp ist und der Kurs in Richtung 70,00 Euro gehen könnte". Wie er die anderen Werte im Depot einschätzt, darüber spricht mit ihm DAF-Moderatorin Anne-Katrin Kosch.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Die Ruhe vor dem Sturm

In den vergangenen Wochen wurde es etwas ruhiger um Infineon. Seit dem Scheitern der Wolfspeed-Übernahme in den USA gab es beim Halbleiterkonzern kaum mehr bewegende Nachrichten. Neue Impulse könnte nun die Charttechnik bringen. Der Ausbruch über das Mehrjahreshoch steht kurz bevor. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon-Aktie: Keine Panik!

In den vergangenen Tagen hatte es sich bereits angedeutet. Jetzt hat die Wolfspeed-Mutter Cree offiziell verkündet, dass die Übernahme durch Infineon geplatzt ist. Schlechte Nachrichten für den DAX-Konzern, die aber nicht ursächlich für den Kursrückgang am Freitag sind. Nach der Hauptversammlung … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Schlechte Nachrichten

Auf der Hauptversammlung bei Infineon stand am Donnerstag die Wolfspeed-Übernahme im Mittelpunkt. Nach dem Veto der US-Behörden wird es immer wahrscheinlicher, dass der Deal platzt. Ansonsten bekam der Konzern aber viel Lob zu hören. Mehr Umsatz, ein besseres Ergebnis und eine höhere Dividende … mehr