Apple
- Werner Sperber - Redakteur

Aktien-Experten: Apple könnte enttäuschen

Die Fachleute der Capital-Depesche gehen auf die mit Spannung erwartete Entwicklerkonferenz von Apple ein. Der Unterhaltungselektronikkonzern stellte dabei viele neue Produkte und Software-Funktionen vor. Vor allem die Vernetzung im Haus war ein Thema, wobei Experten schon lange darauf gewartet hatten. In den vergangenen Jahren war diese Konferenz oft der Auftakt für eine Produktoffensive von Apple. Im Herbst möchte Apple tatsächlich unter anderem das neue Smartphone vorstellen. Insofern ist das Chance/Risiko-Verhältnis für die mit einem KGV von 11 für das nächste Jahr bewertete Aktie nun wieder günstig. Vor dem Einstieg sollten Anleger aber die nächsten Quartalszahlen abwarten, weil die enttäuschen könnten. Der Stoppkurs sollte bei 77,50 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Droht doch die große Enttäuschung?

An den Verkaufszahlen für die neuen iPhone-Modelle scheiden sich weiter die Geister. Nachdem Apple-Experte Ming-Chi Kuo den Kult-Konzern auf Kurs sieht, verweist die Deutsche Bank in einer aktuellen Analyse auf zu hohe Erwartungen. Die Prognose für das iPhone X sei mehr optimistisch als … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: iPhone-Verkäufe gut – jetzt Trading-Chance!

Verkauft sich das iPhone 8 doch nicht so schlecht, wie von manchen Analysten behauptet? Geht es nach dem Top-Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities bewertet der Markt die angelaufenen Verkäufe als „exzessiv schwach“ und das zu Unrecht. Die Apple-Aktie setzt derweil zur Erholung an, nachdem der … mehr