Gold
- DER AKTIONÄR

Aktien, DAX, Gold, Silber: Auf geht´s zum Börsentag nach Frankfurt

Die Finanzwelt trifft sich am morgigen Samstag, 19. September, in Frankfurt. Auf dem Börsentag im Kongresshaus Kap Europa warten zahlreiche Fachvorträge auf die Besucher. Auch DER AKTIONÄR ist mit einem Stand vertreten. Das Highlight ist sicherlich der Vortrag von Robert Halver und Hermann Kutzer, die gemeinsam auf die Börse blicken.


Bereits am Morgen um 10 Uhr begrüßt Hans A. Bernecker die Besucher mit seinem Vortrag „Aktien sind kein Risiko-, sondern ein Erfolgsinvestment“. Über den gesamten Tag findne verteilt auf 5 Locations verschiedene Vorträge statt. Das Programm können Anleger bereits vorab auf der Homepage des Börsentages einsehen. Dort können sich die Besucher auch kostenlos für ein Welcome-Paket registrieren.


Auch DER AKTIONÄR ist mit einem Stand vor Ort. Goldexperte Markus Bußler wird um 15 Uhr auf der Anlegerbühne im 2. Obergeschoss einen Vortrag zum Thema „Vier Jahre Gold-Bärenmarkt – und kein Ende?“ halten. Darin wird er unter anderem auf den Goldpreis, die Auswirkungen der anstehenden Zinswende und auf verschiedene Einzelaktien eingehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Kommt hier die riesige Kaufchance?

Gold konsolidiert – auf Ansage. Der Goldpreis ist beim Versuch, die Marke von 1.240 Dollar zu durchbrechen gescheitert. Jetzt rückt noch einmal die Marke von 1.220 Dollar in den Blick der Anleger. Und es besteht die Gefahr, dass das Edelmetall noch einmal unter 1.200 Dollar abtauchen wird. Eine … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr