Airbus Group
- Thomas Bergmann - Redakteur

Airbus: Neuer Milliardenauftrag aus China

Dem europäischen Flugzeugbauer Airbus winkt laut einem Pressebericht in China ein Großauftrag in Milliardenhöhe. Mit der China Aircraft Leasing Group verhandele der Konzern über die Lieferung von 100 Flugzeugen des Typs A320, schreibt die französische Tageszeitung "Le Figaro" (Samstag) ohne nähere Quellenangabe. Die Aktie fliegt derweil auf die 50-Euro-Marke zu.

Listenpreis bei elf Milliarden

Laut Listenpreis hätte der Auftrag einen Wert von bis zu elf Milliarden Dollar. In der Branche sind aber vor allem bei Großbestellungen deutliche Preisabschläge üblich. Ungeachtet dessen wäre dies ein weiterer Seitenhieb gegen den direkten Konkurrenten Boeing.

Airbus; Chart;

Charttechnisch betrachtet hängt die Airbus-Aktie derzeit an der 46-Euro-Marke fest. Bei einem erfolgreichen Anstieg über diesen Widerstand - die heutige Meldung könnte dies forcieren - wäre kurzfristig Platz bis 48 Euro. Wird auch diese kleine Hürde gemeistert, könnte eine sogenannte W-Formation abgeschlossen werden.

Langfristinvestment

Der Airbus-Konzern blickt auf eine erfolgreiche Zukunft. Der Luftverkehr wird auf Jahrzehnte hinaus weiter wachsen, allein bei den Passagiermaschinen besteht ein enormer Bedarf an neuen Maschinen. Auf lange Sicht sollte die Aktie deshalb ihren moderaten Steigflug fortsetzen können.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Commerzbank verhilft Airbus zu massivem Kaufsignal

Die Aktie der Airbus Group kann im heutigen Handel kräftig zulegen. Denn dem Kurs hat nun endlich den hartnäckigen Widerstandsbereich bei 56,00 und 56,80 Euro überwinden können und damit ein neues Kaufsignal generiert. Rückenwind erhielten die MDAX-Titel dabei auch durch einen positiven der … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Airbus: Vollständiges Scheitern? Ach, woher!

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf einen Artikel von Spiegel Online, wonach die Bundeswehr erstmals über ein Scheitern des gesamten Rüstungsprojekts Transportflugzeug A400M diskutiere. Ein Sprecher von Airbus sagte der Presseagentur dpa: Ein solcher Schritt stehe in den Gesprächen mit … mehr