Adidas
- Stefan Sommer - Volontär

Adidas: Nach Zahlen – das sagen die Analysten

Im DAX steht die Aktie von Adidas am Mittwoch nach Zahlen im Fokus. Nach dem Kursverlust von minus drei Prozent kurz nach Handelsstrat, hat sich der Wert wieder stabilisiert. Damit verringerte sich der Kursverlust seit Börsenstart von rund drei Prozent. Positive Analystenstimmen zu den Zahlen des vierten Quartals stabilisieren den Wert weiter.

Die Investmentbank Equinet hat ihre Kaufempfehlung für Adidas nach Zahlen bestätigt. Der Sportartikelhersteller habe starke Kennziffern für das Schlussquartal vorgelegt, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Mittwoch. Der Experte lobte die hohe Umsatzdynamik. Der Margenausblick sowie der Cashfow seien aber schwach.

Starker Euro belastet

Der Sportartikelhersteller hat im vergangen Jahr unter dem starke Euro gelitten. In Summe hätten Währungseffekte den Umsatz 2013 um etwas 750 Millionen Euro geschmälert. Das Umfeld, in dem Adidas sich bewege berge größere Herausforderungen als er gedacht habe, sagte Vorstandschef Herbert Hainer auf der Bilanzpressekonferenz. Er sei dennoch überzeugt, dass der Konzern die meisten seiner Ziele für das Jahr 2015 erreichen werde, wenn nicht sogar alle.

Starke Marke

Adidas bleibt langfristig ein attraktives Unternehmen mit einem starken Markennamen. Der Sparplan „Route 2015“ sollte dem Konzern weiter helfen seine Ziele zu erreichen. Sportliche Großereignisse wie die Fußball-WM im Sommer dürften den Kurs wieder in Schwung bringen. Das Vorjahresergebnis war zudem von Wertberichtigungen bei Reebok in dreistelliger Millionenhöhe belastet. Investierte Anleger bleiben vorerst dabei und beachten den Stopp bei 76,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Rorsteds Kampf

Nach der Rallye im März und April ist aktuell Konsolidierung angesagt bei der Adidas-Aktie. Für schlechte Stimmung sorgt ein Bericht, nach dem CEO Kasper Rorsted die Sporthändler vergrault. Doch dahinter steckt Kalkül. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Blitzstart

Der Sportartikelhersteller hat im ersten Quartal seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Vor allem in Nordamerika läuft das Geschäft weiter stark. Probleme macht der starke Dollar. mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Der Meghan-Faktor

Adidas bleibt eine der absoluten Top-Aktien im DAX. Seit Jahresanfang hat der Titel 22 Prozent zugelegt. Ein Blick auf den Chart sagt: alles in Ordnung. Nun erhält das Unternehmen königliche Unterstützung. mehr