Adidas
- Werner Sperber - Redakteur

Adidas: Messi macht’s (Millionen für Milliarden); Börsenwelt Presseschau III

Die Experten der Actien-Börse verweisen auf Gerüchte, wonach die Adidas AG 100 Millionen Euro ausgeben möchte, um mit Lionel Messi, Nummer 2 der Weltfußballer, eine weltweite Werbe-Kampagne zu beginnen. Adidas zahlte bisher vor allem den Clubs Geld, um sie zu Werbeträgern zu machen. Manchester United erhielt Beträge von mehreren hundert Millionen Euro. Der Erfolg einer Werbe-Strategie mit nur einem Spieler lasse sich nicht voraussagen, aber ausreichend berechnen. Die Qualität der Produkte zähle nicht, nur die Werbung führt zu Erfolgen gegen die Wettbewerber Nike und andere. Erfolge aufgrund der Werbung würden allerdings immer etwas auf sich warten lassen. Dabei komme es auf den Vorstandsvorsitzenden an und nicht auf das Unternehmen. Für US-Firmen ist das normal, für deutsche Konzerne eher selten. Die Experten der Actien-Börse "halten hartnäckig daran fest", Adidas werde zu einer der spannendsten Comebackinvestments im DAX. Das Kursziel beträgt 67 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas vs. Nike: Genickbruch

Es war das Jahr der Sportartikelhersteller – im positiven wie im negativen Sinn. Während die Adidas-Aktie vom Anfang des Jahres bis zum Herbst kein Halten kannte, brach Nike ein. Wendet sich 2017 das Blatt? mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Klare Ansage an Reebok

Adidas ist die beliebteste Marke der Deutschen, und die Aktie ist der Top-Wert 2016 im DAX. Doch darauf will sich der neue Chef Kasper Rorsted nicht ausruhen. An Reebok will Rorsted festhalten, stellt aber klare Forderungen. mehr