Adidas
- Stefan Limmer - Redakteur

Adidas: Daumen hoch – gelingt der Aktie der Ausbruch?

Die britische Investmentbank Barclays hat ihre Einschätzung zu Adidas überarbeitet. Nach der Gewinnwarnung zeigte sich die Aktie des Sportartikelherstellers zuletzt wieder von ihrer stärkeren Seite. Aus charttechnischer Sicht rückt derweil die 60-Euro-Marke in den Fokus.

Analystin Helen Brand bestätigte in ihrer jüngsten Studie das "Overweight"-Rating  mit einem Kursziel von 65 Euro. Die Lage im europäischen Luxusgütersektor bleibe im zweiten Halbjahr herausfordernd, so Brand. Bei Adidas rechnet sie aber in den nächsten vier Jahren mit einem durchschnittlichen Gewinnwachstum je Aktie von 18 Prozent jährlich - dies sei höher als der Sektordurchschnitt.

Entspannung unterstützt Aktienkurs

Von ihren Tiefstkursen kurz nach der Gewinnwarnung hat sich die Adidas-Aktie mittlerweile gelöst. Sieben Prozent des Gesamtumsatzes in Höhe von 15 Milliarden Euro erzielten die Herzogenauracher im vergangenen Jahr in Russland.  Eine weitere Entspannung in der Krise zwischen Russland und der Ukraine würde dazu führen, dass Adidas wieder bessere Geschäfte in Russland macht.

Günstig bewertet

Das 2015er-KGV von Adidas beträgt aktuell 16 und liegt nach dem Abverkauf deutlich unter dem historischen KGV von 20. Investierte Anleger bleiben dabei und beachten Stoppkurs bei 54 Euro. Gelingt der Ausbruch über 60 Euro, dürften weitere Käufer angelockt werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Profis: Adidas bleibt anziehend

Die Fachleute der Capital-Depesche erinnern an die eine Million Trikots des Deutschen Fußball Bundes (DFB) welche Adidas im Fußball-Europameisterschaftsjahr 2012 verkauft hat. In diesem Jahr veräußerte das Unternehmen von diesen DFB-Leibchen bereits 1,3 Millionen Stück weltweit. Der Vorstand … mehr