Adidas
- Thorsten Küfner - Redakteur

Adidas: Aktie zu hoch bewertet?

Die Experten der US-Investmentbank Morgan Stanley haben die Aktie des Sportartikelherstellers Adidas erneut unter die Lupe genommen. Das Kursziel für die Papiere der Herzogenauracher wurde zwar leicht angehoben, liegt aber immer noch deutlich unter dem aktuellen Kursniveau des DAX-Titels.

So hat Analystin Louise Singlehurst ihre Einstufung für das Papier mit "Underweight" bestätigt. Aufgrund des stärker als erwarteten Jahresstarts hat sie das Kursziel für die Adidas-Anteile von 58,90 auf 61,00 Euro angehoben. Wegen des Ausbaus von Marktanteilen befürchtet Singlehurst allerdings noch steigende Investitionsausgaben.

Mehr im neuen Heft
Die aktuelle Einschätzung des AKTIONÄR zur Aktie von Adidas finden Sie in der aktuellen Ausgabe 21/15. Hier bequem als ePaper erhältlich.
(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

Börsenpunk: Hier platzt die Blase, dort explodiert der Chart: Selbst fahrende Autos, Cannabis & Sport - Tesla, Porsche, Byton, Faurecia, Canopy Growth, Adidas : Mit Spaß und coolen Aktien ins Wochenende

Einfach, schnell, direkt, immer auf den Punkt – das ist der Börsenpunk. Jochen Kauper analysiert, kritisiert, polarisiert. Der Börsenpunk setzt auf die Aktien, die jetzt wichtig sind. Heute geht es unter anderem um China. Chinesische Aktien machen seit längerem auf sich aufmerksam. Der Börsenpunk … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Adidas: Plötzlich wieder da - und wie!

Viele Anleger hatten Adidas schon abgeschrieben. „Vorerst keine neuen Impulse“, hieß es. „Die Story ist erst mal vorbei.“ Von wegen! Jetzt meldet sich die Aktie eindrucksvoll zurück. Das liegt auch an positiven Aussagen von CEO Kasper Rorsted. mehr