3D Systems
- Jochen Kauper - Redakteur

3D Systems-Aktie: Tolles Comeback

Seit der Investorenveranstaltung am 16. Juni hat die Aktie von 3 D Systems wieder ordentlich Boden gut gemacht. Vorstand Avi Reichental hat also Eindruck hinterlassen, konnte Vertrauen zurückgewinnen. Das war auch bitter nötig. Nach der Gewinnwarnung und dem doch etwas unglücklich gewählten Zeitpunkt der letzten Kapitalerhöhung ist die Aktie von 3D Systems brutal abgestraft worden. Vergessen, abgehakt.

Übernahme voraus?

3D Systems-Vorstand Avi Reichental hat die Umsatzprognose für 2014 um 15 Millionen Dollar angehoben. Er rechnet jetzt mit Erlösen zwischen 695 bis 735 Millionen Dollar. Für 2015 geht Reichental davon aus, rund eine Milliarde Dollar zu erlösen. Auch scheint sich 3D Systems für eine bevorstehende Übernahme gerüstet zu haben. Rund 300 Millionen Dollar hat die Firma zuletzt eingesammelt. Laut Reichental sieht sich 3D Systems verstärkt nach Übernahmezielen im Bereich Metalldruck um. Hier sind zum Beispiel die beiden börsennotierten Firmen Arcam und SLM Solutions tätig.

Hochspekulativ!

Die Anhebung der Umsatzprognose sorgte wieder für Vertrauen unter den Anlegern. Die Bodenbildung scheint abgeschlossen, die Aktie von 3D Systems sieht technisch wieder gut aus. Wichtig ist jetzt der Sprung über die horizontale Widerstandslinie. Gelingt Reichental und seiner Mannschaft zudem durch die 300 Millionen Dollar eine namhafte Übernahme, wird das der Aktie zusätzlichen Schub verleihen. Das Kursziel von DER AKTIONÄR liegt bei 52 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Top-Analyst: „3D Systems ein Kauf“

Noch diesen Herbst will General Electric die Massenproduktion von Triebwerksdüsen mit 3D-Druckern starten. Auch 3D Systems will mit neuen Partnern, neuem Management und neuen Produkten den Markt der spezialisierten industriellen Anwendungen in Angriff nehmen. mehr