3 D SYS
- DER AKTIONÄR

3D Systems, Stratasys, SLM Solutions und Arcam: Wer übernimmt wen?

Der 3D-Druck gehört an der Börse derzeit wieder zu den heißesten Branchen überhaupt. Die Aktien kennen nach ihrer – schmerzhaften – Konsolidierung nur noch eine Richtung: die nach oben. Anleger rätseln: Wer übernimmt wen? Dabei könnten es nach Ansicht von Markus Bußler, Redakteur beim AKTIONÄR, auch die Großen der Branche sein, die übernommen werden.

„Wenn HP, IBM oder auch Google oder Apple ernst machen und in den Markt einsteigen, dann werden sie sich einen der Großen schnappen“, sagt Bußler im Interview mit dem Deutschen Anlegerfernsehen DAF. Dies könnte 3D Systems genauso treffen wie Stratasys. Der Preis dürfte dabei kein Hindernis sein. Die großen Konzerne hätten in den vergangenen Quartalen genügend Cash angehäuft, um eine solche Aquisition zu stemmen. Die ganze Branche sei derzeit heiß.

Arcam passt ins Beuteschema
Aber auch bei den kleinen Werten gebe es jede Menge Übernahmefantasie. Nach Ansicht Bußlers sei es vor allem die schwedische Firma Arcam, die ins Beuteschema von 3D Systems passen könnte. 3D Systems dürfte sich vor allem im Bereich Metall-3D-Druck und Medizintechnik verstärken. Und genau in diesem Bereich ist Arcam aktiv. Mit einem Cashbestand von rund 600 Millionen Dollar sollte eine solche Übernahme für 3D Systems auch machbar sein.

Auch bei der deutschen SLM Solutions sollte sich ein Einstieg lohnen. Die Auftragsbücher sind prall gefüllt. Der Auftragseingang habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu verdoppelt. Und das deute auf ein hohes Interesse seitens der Industrie an den Produkten von SLM Solutions hin. Das komplette Interview können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Top-Analyst: „3D Systems ein Kauf“

Noch diesen Herbst will General Electric die Massenproduktion von Triebwerksdüsen mit 3D-Druckern starten. Auch 3D Systems will mit neuen Partnern, neuem Management und neuen Produkten den Markt der spezialisierten industriellen Anwendungen in Angriff nehmen. mehr