3D Systems
- Jochen Kauper - Redakteur

3D Systems-Aktie startet durch - die Hintergründe!

3D Systems-Vorstand Avi Reichental hat auf einer Investorenveranstaltung am Montag wieder Vertrauen zurück erobert. Mit der Akquisition von Medical Modeling und dem bevorstehenden Abschluss der Mehrheitsübernahme an Robtec wurde die Umsatzprognose um 15 Millionen Dollar für 2014 angehoben. Reichental rechnet mit Erlösen zwischen 695 bis 735 Millionen Dollar. Für 2015 geht 3D Systems davon aus, knapp eine Milliarde Dollar umzusetzen. Darüber hinaus rechnet Reichental mit einem Anstieg der Rohertragsmarge.

Übernahme voraus?

Erst kürzlich hat die Firma via Kapitalerhöhung rund 300 Millionen Dollar eingenommen. Im Fokus stehe der Ausbau des Gesundheitsbereichs sowie das Drucken mit Metall. So soll bei der Messe EuroMold 2014 ein neuer und schnellerer Metalldrucker vorgestellt werden.


Comebackversuch

Die Aktie von 3D Systems hat in den letzten Wochen viel Prügel einstecken müssen. Die Anhebung der Umsatzprognose sorgte wieder für Vertrauen unter den Anlegern. Gelingt Reichental und seiner Mannschaft durch die 300 Millionen Dollar eine namhafte Übernahme an Land zu ziehen, sollte die Aufholjagd der Aktie weiter gehen. Das Kursziel von DER AKTIONÄR liegt bei 52 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Michael Gilli -
    Gute Informationen, jedoch super wenn diese vor dem Kursanstieg kommen würden.
  • Michael Gilli -
    Gute Informationen, jedoch super wenn diese vor dem Kursanstieg kommen würden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Top-Analyst: „3D Systems ein Kauf“

Noch diesen Herbst will General Electric die Massenproduktion von Triebwerksdüsen mit 3D-Druckern starten. Auch 3D Systems will mit neuen Partnern, neuem Management und neuen Produkten den Markt der spezialisierten industriellen Anwendungen in Angriff nehmen. mehr