Vonovia
- Thomas Bergmann - Redakteur

3,4 Prozent Dividende - Vonovia glänzt mit Zahlen

Im Fokus der Anleger steht am Dienstag Vonovia, der größte deutsche Wohnungskonzern und die einzige Immobilien-Aktie im DAX. Die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr fielen etwas besser aus, als Analysten erwartet hatten.Zudem wurde der Vorstandsvertrag mit CEO Rolf Buch verlängert. Ein weiteres Kaufargument: die stattliche Dividendenrendite.

Vorstand Buch bleibt im Amt

Das operative Ergebnis aus dem laufenden Geschäft (FFO) stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund ein Viertel auf 761 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Damit wurden die Analystenerwartungen leicht übertroffen. In diesem Jahr traut sich Vonovia 830 bis 850 Millionen Euro zu, wie Vorstandschef Rolf Buch bekräftigte. Dessen Vertrag hatte der Aufsichtsrat zu Wochenbeginn bis Februar 2023 verlängert.

Hohe Dividendenrendite

Die Dividende für 2016 soll von 94 Cent auf 1,12 Euro je Aktie erhhöht werden. Bei einem Vonovia-Kurs von 33 Euro errechnet sich eine attraktive Dividendenrendite von 3,4 Prozent. Die Aktie liegt damit auch weiter unter dem EPRA NAV (Net Asset Value) von 36,58 Euro.

Value-Aktie für Langfristanleger

Nachdem das Unternehmen jahrelang kräftig zugekauft hat (SÜDEWO, GAGFAH, Conwert), wird sich Vonovia künftig auf die Bewirtschaftung des Bestandes konzentrieren und dort aller Voraussicht nach hohe Synergien heben. Angesichts der moderaten Bewertung und des weiterhin positiven Umfelds für Immobilien-Aktien sollten Anleger kein Stück aus der Hand geben. Wer eine Spur risikofreudiger ist, übernimmt den Turbo-Optionsschein aus dem Hebel-Musterdepot.

 


 

Die Gebote des Tradings
 
Autor: Covel, Michael
ISBN: 9783864700095
Seiten: 288
Erscheinungsdatum: 12.03.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es gibt sie immer wieder, die Geschichten von großen Tradern, die an den Märkten Unsummen verdienen. Sind das nur Gerüchte? Ist in manchen Einzelfällen simples Glück der Grund? Oder gibt es vielleicht tatsächlich eine Methode, die hinter solchen Erfolgen steckt? Und wenn ja – wo und wie kann man sie lernen? Getreu der alten Börsianerweisheit „The trend is your friend“ erwirtschaften die Trendfolger unter den Tradern seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, herausragende Gewinne. Ob die Börsen aufwärts oder abwärts tendieren, ist diesen Tradern egal. Trends gibt es immer, und sie auszunutzen bringt immer Gewinn. Michael Covel erforscht die Strategien der Trendfolger seit über einem Jahrzehnt. In diesem Buch destilliert er das Wissen, das er dabei erworben hat, in ein einzigartiges Grundlagenwerk zum Thema Trading – in die „Gebote des Tradings“.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Geliebter Beton: Der Nimmersatt

Von der Nullzinspolitik eines Mario Draghi hat vor allem eine Branche profitiert – der Immobiliensektor. Die Preise für Wohneigentum sind aufgrund der starken Nachfrage in die Höhe geschossen und damit die Kurse vieler Immobilien-Aktien. Die Auswirkungen sind auch in den Auswahlindizes spürbar: In … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Mieter-Rebellion bei Vonovia - Aktie unter Druck

Wie das Handelsblatt berichtet, ging es auf der Hauptversammlung wieder einmal hoch her. Die Mieterverbände protestieren vehement gegen die Mieterhöhungen und kündigen Widerstand an. Deutschlands größtes Wohnungsunternehmen verfolgt natürlich andere Ziele und kommt dabei sehr gut voran. Der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schon wieder - Vonovia schlägt in Schweden zu

Normalerweise hätte Vonovia am heutigen Donnerstag nur die Ergebnisse für das erste Quartal berichten sollen. Doch der größte deutsche Immobilienkonzern nutzte die Gelegenheit, um den nächsten Zukauf zu melden. Die Bochumer wollen das schwedische Unternehmen Victoria Park kaufen und überbieten … mehr