Continental
- Maximilian Völkl

Börsen-Liebling Continental: Das sagen die Analysten zu den Zahlen

Durch den guten Ausblick und die erhöhte Dividende hat die Continental-Aktie am Donnerstag deutlich zulegen können. Der Angriff auf das Allzeithoch ist in vollem Gange. Bei Anlegern wie auch den Analysten bleiben die Papiere des Automobilzulieferers beliebt.

„Die Conti-Aktie ist ein Liebling der Börsianer. Da reichen leicht positive Nachrichten für einen neuen Anlauf zum Rekordhoch", so Experte Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel. Mit einem etwas besser als erwarteten Ausblick und der überraschend guten Dividende seien diese Nachrichten geliefert worden. Höhere Ausschüttungen würden in der aktuellen Phase niedriger Zinsen oft gesucht, auch wenn die Conti-Aktie wahrlich kein Dividendenpapier sei.

Kursziel 240 Euro

Sehr bullish zeigt sich weiterhin das Analysehaus S&P Capital. Analyst William Howlett hat die Einstufung für Continental auf „Buy“ mit einem Kursziel von 240 Euro belassen. Die vorgelegten Kennziffern des Autozulieferers hätten den vorläufigen entsprochen. Das Unternehmensziel mit einer EBIT-Marge von mehr als 10,5 Prozent für 2015 hält der Experte für konservativ.

Etwas überraschend mutet auf den ersten Blick die neueste Einschätzung von Equinet an. Analyst Holger Schmidt hat das Votum auf „Buy“ belassen. Sein fairer Wert von 190 Euro liegt allerdings deutlich unter dem aktuellen Kursniveau. Schmidt kündigte jedoch an, sein Bewertungsmodell und das Kursziel zu überarbeiten. Die anhaltend gute Entwicklung im globalen Autogeschäft und insbesondere in den für Continental wichtigen, attraktiveren Bereichen werde noch nicht ausreichend dargestellt.

Starke Aktie

In den vergangenen Jahren hat Konzernchef Elmar Degenhart Continental zu einem absoluten Top-Konzern entwickelt. Der Autozulieferer ist stark für die Zukunft aufgestellt und kann inzwischen auch eine Dividendenrendite von 1,5 Prozent vorweisen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen. Neueinsteiger warten entweder auf mögliche Rücksetzer oder kaufen prozyklisch bei einem Ausbruch über das Rekordhoch.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Das ist nur ein Einmaleffekt bei Continental

Die Wirtschaftswoche erklärt, der Vorstand der Continental AG hat die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr wieder gesenkt, weil Kartellverfahren, Gewährleistungsansprüche, höhere Ausgaben für die Forschung sowie der erdbebenbedingte Ausfall eines japanischen Zulieferbetriebes mit … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Continental schockt und bietet dennoch Hoffnung

Börse Online erklärt, der Vorstand der Continental AG hat in diesem Jahr zweimal die Gewinn-Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Wegen zusätzlicher Belastungen von fast einer halben Milliarde Euro senkte er diese Prognose nun wieder. Der Forecast für den Umsatz bleibt jedoch bestehen. Der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental: Alles halb so schlimm?

Continental kassierte am Montagabend seine Gewinnprognose. Das operative Ergebnis im Autozuliefergeschäft werde um rund 480 Millionen Euro schwächer ausfallen als bislang erwartet. Nachdem der Autozulieferer vorher zwei Mal die Zahlen leicht nach oben revidiert hatte, war das für alle Aktionäre … mehr