Sonntags-Ausgabe 21/2016_Update

DER AKTIONÄR am Sonntag 21/2016

DER AKTIONÄR am Sonntag 21/2016

22.05.2016

Um die Sonntags-Ausgabe kostenlos im PDF-Format per E-Mail zu erhalten, beantworten Sie bitte die folgende Frage und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, an die das Update verschickt wird.

Frage der Woche:

Wie lautet der Code im Standpunkt auf Seite 3 der Ausgabe 21/2016 von DER AKTIONÄR?

DER AKTIONÄR am Sonntag - Ausgabe 21/2016

Videospiele boomen
Spielend Gewinne erzielen. Der starke Jahresstart bei Electronic Arts macht Lust auf mehr.

Nichts Neues
Die Erholungsrallye hat sich fortgesetzt. Fundamentalen Neuigkeiten waren bei Total aber eher Mangelware.

Unbeeindruckt
Gold und Silber haben scharf korrigiert. Die Aktien von Balmoral Resources zeigten sich aber recht stabil.

Aktien-Musterdepot
George Soros steigt bei Barrick Gold ein.


DER AKTIONÄR 22/2016

Jetzt bereits online lesen

Achtung, Übernahme! Kaufwelle an der Börse. Diese 7 Aktien stehen im Fokus. So verdienen Sie mit!
Es war ein echter Paukenschlag: DAX-Riese Bayer will den US-Agrarriesen Monsanto übernehmen. Immerhin bringt der Spezialist für Saatgut und Pflanzenschutz mehr als 40 Milliarden Dollar auf die Börsenwaage. Doch nicht nur im Chemiesektor ist das Fusions- und Übernahmefieber ausgebrochen. In vielen Branchen gilt jetzt: Fressen oder gefressen werden. So ist etwa das Volumen der weltweiten M&A-Deals (also Übernahmen und Fusionen) ausgehend von 3,3 Billionen Dollar im Jahr 2012 auf 6,1 Billionen Dollar im vergangenen Jahr gestiegen – ein neuer Rekordwert, der allerdings in diesem Jahr erneut übertroffen werden dürfte. So hat in der vergangenen Woche etwa der chinesische Konzern Midea für KUKA ein Gebot in Höhe von 115 Euro je Aktie abgegeben. Die Papiere schnellten daraufhin um mehr als 30 Prozent nach oben. Einige weitere deutsche und auch ausländische Perlen könnten indes in naher Zukunft ebenfalls in den Fokus größerer Konzerne rücken – sofern sie es nicht bereits längst sind. DER AKTIONÄR stellt 7 der spannendsten Übernahmekandidaten vor. Deren Aktien verfügen allesamt über das Potenzial, im Falle aufkeimender Gerüchte rasch zweistellige Kursgewinne auf das Parkett zu legen – teilweise bis zu 60 Prozent. .

Vor der Neubewertung
Dieser deutsche Nebenwert hat eine revolutionäre Technologie entwickelt, die Verkehrsunfälle verhindern kann. Die Aktie steht vor einer Neubewertung.

Druckfrische Gewinne
Pünktlich zur Leitmesse Drupa meldet sich die Druckmaschinenbranche zurück. Nach langer Talfahrt mit tiefroten Zahlen werden nun wieder schwarze Zahlen geschrieben. DER AKTIONÄR hat einen Favoriten.

Fulminantes Comeback
Die Aktien dieses Goldriesen hatten die meisten Investoren schon längst abgeschrieben. Doch nun glückt dem Konzern ein beeindruckend die Trendwende.

Ein Derivat, 20 Übernahmekandidaten
Wer nicht auf einzelne Aktien von Übernahmekandidaten setzen möchte, liegt mit diesem Zertifikat goldrichtig.