8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
03.08.2020 ‧ dpa-AFX

Beteiligungsgesellschaft Indus gibt Anlegern Prognose

-%
Indus Holding

BERGISCH GLADBACH (dpa-AFX) - Obwohl die Unsicherheiten angesichts der Corona-Krise weiter bestehen, traut sich die Beteiligungsgesellschaft Indus wieder eine Prognose zu. Der SDax-Konzern erwartet nun für das laufende Jahr einen Umsatz zwischen 1,45 Milliarden Euro und 1,6 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) sieht das Management zwischen 0 und 20 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag in Bergisch-Gladbach mitgeteilt hat. Die Aktie notiert auf die Nachricht hin etwas stärker und liegt auf Tagessicht 2 Prozent im Plus.

Die Gesellschaft hatte Anfang Mai wegen der Corona-Krise ihren Ausblick kassiert und seitdem keine neue Prognose gewagt.

Gleichzeitig hat Indus vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. Demnach sank der Umsatz in den ersten sechs Monaten von 876,5 auf 774,2 Millionen Euro. Operativ verbucht der Konzern einen Verlust: Das Ebit liegt bei minus 18,3 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 66,5 Millionen im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis nach Steuern ist ebenfalls negativ: Der Verlust liegt bei 39,3 Millionen. An dieser Stelle stand im vergangenen Jahr noch ein Gewinn in ähnlicher Höhe./knd/fba

Quelle: dpa-AFX