Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
23.09.2020 Michel Doepke

Roche-Partner Blueprint Medicines: Was für ein Comeback!

-%
Blueprint Medicines

Der Forschungsbereich der Präzisionsonkologie hat in den letzten Jahren extreme Fortschritte erzielt. Mehrere gegen spezielle onkogene Treiber gerichtete Medikamente sind inzwischen zugelassen. Zwei davon stammen aus dem Hause Blueprint Medicines. Auch jüngst konnte der AKTIONÄR-Tipp wieder Pluspunkte bei den Investoren sammeln.

Datenflut lässt Aktie durchstarten

Auf der diesjährigen Jahrestagung der European Society for Medical Oncology (ESMO) hat die Biotech-Gesellschaft neue Daten zu Pralsetinib (Handelsname Gavreto) und BLU-945 vorgelegt. Diese konnten auf ganzer Linie überzeugen.

Neben Gavreto ist bereits Ayvakit (Avapritinib) zur Behandlung von speziellen Gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) zugelassen. Doch dieses Medikament könnte in Zukunft auch gegen eine andere schwerwiegende Erkrankung zum Einsatz kommen. Am Dienstag publizierte Blueprint Medicines vielversprechende Top-Line-Ergebnisse der EXPLORER- und PATHFINDER-Studie in der Indikation Systemische Mastozytose, einer seltenen hämatologischen Erkrankung.

Blueprint Medicines (WKN: A14SDD)

Die starken Pipeline-News treiben die Aktie massiv an. Seit dem September-Tief vor zwölf Tagen hat die Aktie in der Spitze satte 37 Prozent an Wert gewonnen. Inzwischen notiert die spekulative Aktie auf einem neuen 52-Wochen-Hoch. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand und setzen auf eine Fortsetzung der Rallye in dreistellige Kursregionen.