9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
05.06.2021 Michel Doepke

Morphosys und Incyte: Frische Daten – MDAX-Aktie auf Erholungskurs

-%
Morphosys

Morphosys hat in der zurückliegenden Handelswoche mit der angekündigten Übernahme von Constellation Pharmaceuticals und neuen Langzeit-Studiendaten zum Krebsmittel Tafasitamab (Monjuvi) für Furore gesorgt. Die milliardenschwere Akquisition hat den Markt spürbar verunsichert. Einen Teil der Kursverluste konnte die Morphosys-Aktie am Freitag jedoch wieder kompensieren.

Am Freitag haben Morphosys und der Partner Incyte die dreijährigen Ergebnisse der Phase-2-L-MIND-Studie mit Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von rezidiviertem oder refraktärem DLBCL auf der Jahrestagung 2021 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) bekanntgegeben.

Vielversprechende Daten

80 der 81 aufgenommenen Studienpatienten, die Tafasitamab plus Lenalidomid erhielten, wurden nach der etwa dreijährigen Nachbeobachtung in die Wirksamkeitsanalyse einbezogen, heißt es. Die neuen Ergebnisse (auf Basis des Stichtags 30. Oktober 2020) würden die Daten bestätigen und zeigen dem Vernehmen nach ein dauerhaftes Ansprechen und ein konsistentes Sicherheitsprofil von Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid gefolgt von einer Tafasitamab-Monotherapie bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem DLBCL, die nicht für eine autologe Stammzelltransplantation in Frage kämen, so Morphosys im Rahmen der Pressemitteilung.

"Paradigmenwechsel"

"Die Bestätigung der positiven Ergebnisse der Patienten in der L-MIND-Studie sind ermutigend und deuten darauf hin, dass diese Kombinationstherapie möglicherweise einen Paradigmenwechsel und eine langfristige Kontrolle der Krankheit bedeuten könnte", kommentierte Dr. Gilles Salles, Lymphoma Service Chief am Memorial Sloan Kettering Cancer Center und leitender Prüfarzt der L-MIND-Studie, die jüngsten Ergebnisse.

Morphosys (WKN: 663200)

Die auf dem ASCO-Meeting vorgelegten Daten zur Tafasitamab-Kombination stimmen positiv. Allerdings sorgte wenige Tage davor die angekündigte Übernahme von Constellation Pharmaceuticals für Schlagzeilen, die der Markt mit einem zweistelligen Kursrutsch quittierte. Inzwischen konnte sich die Morphosys-Aktie von den Tiefständen lösen, fiel allerdings im Zuge des Abverkaufs unter den Stopp des AKTIONÄR (62,00 Euro). Watchlist!

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Morphosys.