Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: CureVac
16.06.2021 Michel Doepke

CureVac: Impfstoff-Schock – Aktie bricht 50 Prozent ein

-%
CUREVAC

Wichtige Neuigkeiten von CureVac: Die Tübinger Biotech-Gesellschaft hat ein Status-Update zur Phase 2b/3-Studie für den Corona-Impfstoffkandidaten CVnCoV kommuniziert. Und das kommt an der Börse alles andere als gut an. Im nachbörslichen Handel verliert die Corona-Impfstoff-Aktie rund 50 Prozent an Wert.

In einem von Virusmutationen geprägten Studienumfeld konnte der Impfstoffkandidat nicht überzeugen. "In einer bislang beispiellosen Umgebung mit mindestens 13 Varianten innerhalb der untersuchten Teilmenge der Studienteilnehmer in dieser Zwischenanalyse erzielte CVnCoV eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine Covid-19-Erkrankung jeglichen Schweregrades und erreichte damit nicht die vorgegebenen statistischen Erfolgskriterien", ist der Pressemitteilung zu entnehmen.

Dem Vernehmen nach zeigen erste Analysen, dass die Wirksamkeit von der untersuchten Altersgruppe und den Virusstämmen abhänge, heißt es weiter.

"Wir hatten auf stärkere Ergebnisse in der Zwischenanalyse gehofft, haben aber gesehen, dass es bei dieser beispiellosen Bandbreite an Varianten eine Herausforderung darstellt, eine hohe Wirksamkeit zu erzielen", so CureVac-CEO Dr. Franz-Werner Haas. "Wir setzen die Studie bis zur finalen Analyse mit mindestens 80 weiteren Fällen fort. Die endgültige Wirksamkeit könnte sich noch verändern."

Trotz der Vielzahl an Mutationen und dem damit verbundenen schwierigen Umfeld für CureVac: Die Ergebnisse sind zweifelsohne eine Enttäuschung, die die Marktteilnehmer im nachbörslichen Handel mit einer Kurshalbierung quittieren. Auch DER AKTIONÄR hat sich deutlich mehr von den Tübingern erhofft. Der Wert dürfte am Donnerstag klar unter dem AKTIONÄR-Stopp von 72 Euro eröffnen. Neueinsteiger sollten vorerst die Füße still halten.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen und plant in zeitlich unmittelbarem Zusammenhang weitere Positionen einzugehen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: CureVac.