Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
02.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check Bayer: Es sah so gut aus

-%
Bayer

Eigentlich hat die Bayer-Aktie eine entscheidende Marke überwunden und damit ein starkes Kaufsignal generiert. Doch die laufenden Gerichtsstreitigkeiten belasten den Pharmakonzern nach wie vor und drücken die Aktie nach unten. Neben der Problemtochter Monsanto hat Bayer zu Wochenbeginn eine weitere Schlappe im PCB-Verfahren vor Gericht hinnehmen müssen.

Bereits vor rund einer Woche kletterte die Bayer-Aktie erfolgreich über den massiven Widerstand bei 48,52 Euro. Dieser geht von der Kurslücke aus, die der Wert am 1. Oktober zwischen der eben genannten Marke und 52,85 Euro aufriss.

Nach dem Ausbruch stieg der Kurs zwar in den folgenden drei Tagen an, prallte dann aber am Montag an der 50-Euro-Marke ab. Das Verkaufssignal beim MACD-Indikator und das abfallende Handelsvolumen deuteten bereits auf einen Fehlausbruch hin. Aktuell notiert der Wert bei 47,50 Euro und steht damit deutlich unter der Gap-Kante. Aus charttechnischer Sicht ist der erhoffte Gap-Close vorerst vom Tisch.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Bayer-Aktie musste erneut deutlich Federn lassen. Der fehlgeschlagene Ausbruch nimmt die Hoffnung auf einen baldigen Gap-Close. Auch auf lange Sicht dürfe es ohne eine nachhaltige, finanziell verkraftbare Lösung im Glyphosat-Streit für den DAX-Wert schwierig werden, wieder in deutlich höhere Kursregionen vorzustoßen. Anleger lassen weiter die Finger von der Aktie.

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6