Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
22.09.2020 Marion Schlegel

Biotech-Highflyer CRISPR Therapeutics: Das ist stark!

-%
CRISPR Therapeutics

Die Aktie von CRISPR Therapeutics gehört zu den aussichtsreichsten Firmen im Biotech-Sektor. DER AKTIONÄR hat das Papier schon des Öfteren ausführlich vorgestellt. Am heutigen Dienstag kann die Aktie erneut deutlich zulegen. Grund sind positive News aus Europa. Hier hat das Unternehmen für das Partnerprojekt mit Vertex Pharmceuticals CTX001 zur Behandlung von Sichelzellenerkrankungen (SCD) den „PRIME“-Status erhalten.

CRISPR Therapeutics (WKN: A2AT0Z)

Ziel des Programms der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) ist es, vielversprechende Medikamente für einen noch ungedeckten medizinischen Bedarf schneller verfügbar zu machen. PRIME soll Patienten dabei helfen, so früh wie möglich von innovativen neuen Therapien zu profitieren. Derzeit durchläuft CTX 001 bei Patienten mit schwerer SCD klinische Tests der Phase 1/2.

Vor einigen Monaten hatte CTX001 bereits von der US-Zulassungsbehörde FDA die Auszeichnungen „Regenerative Medicine Advanced Therapy“ (RMAT), „Fast Track“ und „Orphan Drug“ verliehen bekommen.

Die Schweizer CRISPR Therapeutics testet zusammen mit dem US-Biotech-Unternehmen Vertex unter anderem den Wirkstoff CTX001 in zwei Studien an ersten Patienten mit Sichelzellanämie und Beta-Thalässemie. Bei beiden Erbkrankheiten werden zu kleine beziehungsweise nicht ausreichend rote Blutkörperchen gebildet.

CRISPR hat darüber hinaus aber noch einiges mehr zu bieten. Mit dem CRISPR-Ansatz dringt die Biotech-Schmiede auch in den Forschungsbereich Immunonkologie vor. Hier laufen ebenfalls erste klinische Versuche, bislang aber ohne Partner.

Vertex Pharmaceuticals (WKN: 882807)

Die Aktie ist aufgrund der frühen Stadien der verschiedenen Programme zwar sehr spekulativ, der Gen-Scheren-Ansatz eröffnet jedoch unzählige Möglichkeiten. DER AKTIONÄR bleibt deswegen äußerst zuversichtlich für die Aktie. Das aktuelle Niveau eröffnet langfristig eine gute Einstiegschance. Nicht zu vergessen außerdem. Das Papier wird auch immer wieder als Übernahmekandidat gehandelt. Beispielsweise könnte der Partner Vertex Interesse zeigen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: CRISPR Therapeutics.