Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
23.09.2020 Thomas Bergmann

Aurora Cannabis: Ein Megatrend zerschellt

-%
AURORA CANNABIS

Es ist nicht lange her, als sich die Anleger um Cannabis-Aktien rissen, als gäbe es kein Morgen mehr. Doch der Hype um Aktien wie Canopy Growth, Aurora Cannabis oder Tilray ist längst verflogen. Jüngster Beleg sind die Zahlen von Aurora Cannabis von Dienstagabend. Die Anleger zerlegen die Aktie nach enttäuschenden Ergebnissen in ihre Einzelteile.

Wegen Wertberichtigungen und Cannabis-Verkäufen zu Dumping-Preisen verbuchte Aurora im vierten Quartal einen Verlust von 1,9 Milliarden Kanada-Dollar bei einem Umsatz von gerade einmal 72,1 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor hatte das Unternehmen immerhin noch den Break-even geschafft und 98,9 Millionen Dollar umgesetzt.

Die Wertberichtigungen wurden auf den Goodwill, der aus Übernahmen resultierte, vorgenommen – insgesamt 1,8 Milliarden Dollar.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen – die Kunden sind nicht bereit die Premium-Preise von Aurora zu bezahlen – hält der Konzern an seinem Ziel fest, im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres profitabel zu arbeiten; allerdings auf bereinigter EBITDA-Basis.

Die Marktkapitalisierung beträgt mittlerweile nur noch rund 700 Millionen Dollar. Ende 2018 waren es einmal 10 Milliarden.
Aurora Cannabis (WKN: A2P4EC)

Der Chart von Aurora Cannabis spricht Bände. Finger weg!