Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
23.09.2020 Thomas Bergmann

SMA Solar: Das sind die Gründe für die Rallye

-%
SMA Solar Technology

Die Aktie des Wechselrichterherstellers SMA Solar ist am Mittwoch stärkstes Pferd im SDAX. Auf Xetra schließt die Aktie bei 42,10 Euro oder 10,2 Prozent höher und damit auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren. Die Aktie profitiert einerseits von einer positiven Analystenstudie, andererseits von den starken Zahlen von Jinko Solar (DER AKTIONÄR berichtete). Drittens genügt ein Blick auf den Chart.

Jefferies hat die Aktie von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel um 60 Prozent auf 48 Euro erhöht, berichtet Bloomberg. Die Analysten rechneten nun mit einer stärkeren Margenverbesserung in den nächsten beiden Jahren als bei Aufnahme der Coverage im Mai 2020. Die Gründe sind ein geringerer Preisdruck als zunächst erwartet und die Absatzstruktur.

Darüber hinaus erwartet Jefferies weitere positive Auswirkungen durch die Einführung von Produkten der nächsten Generation 2021-2022, von Kosteneinsparmaßnahmen sowie einer höheren Kapazitätsauslastung infolge von Marktanteilsgewinnen. Die EBITDA-Marge soll sich demnach über die kommenden drei Jahre um 560 Basispunkte erhöhen, so dass bis 2022 eine EBITDA-Marge von 9,3 Prozent erreicht werden dürfte.

Jinko Solar hat am Nachmittag erstklassige Zahlen präsentiert und damit der ganzen Branche einen Gefallen getan.

Letztendlich lädt auch der Chart zum Einstieg ein. Mit der Bestätigung des Ausbruchs über 40 Euro hat die Aktie jetzt Luft bis 45 Euro. Sollte auch diese Hürde gemeistert werden, liegt die nächste Zielzone erst bei 60 Euro.


SMA Solar Technology (WKN: A0DJ6J)

Gute Rahmenbedingungen, positive Analystenkommentare und ein Traum-Chart – SMA Solar ist eine Spekulation wert. Mehr zur Aktie können Sie in Ausgabe 35/2020 nachlesen.