Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: SGL Carbon
28.01.2021 Florian Söllner

Neue „Batterie-Revolution.“ Tesla, BMW, Manz aber auch SGL Carbon sind dabei

-%
SGL Carbon

Grünes Licht aus Europa: Die EU-Kommission genehmigte diese Woche die Förderung von 2,9 Milliarden Euro für die Entwicklung einer neuen Super-Batterie. Zusätzlich sollen dank dieser Initialzündung weitere private Investitionen in Höhe von neun Milliarden Euro mobilisiert werden. Es gibt überraschende Namen unter den Firmen, die davon profitieren. Das Vorhaben zählt 42 direkte Teilnehmer, darunter Tesla, BMW, Manz aber auch SGL Carbon, die untereinander und mit 150 Partnern wie Hochschulen und Forschungseinrichtungen eng zusammenarbeiten sollen.

SGL Carbon (WKN: 723530)

„Sechs Millionen Elektroautos“

Margrethe Vestager von der EU-Kommission verspricht sich „bahnbrechende Innovationen“ durch die Förderungen. Der für die Europäische Batterie-Allianz zuständige Maroš Šefčovič sagt: „Dieses beeindruckende gesamteuropäische Vorhaben wird dank seines Schwerpunkts auf Batterien der nächsten Generation dazu beitragen, den Batteriemarkt zu revolutionieren. Bis 2025 werden unsere Maßnahmen zu einer Industrie führen, die stark genug ist, um jährlich mindestens sechs Millionen Elektroautos auszustatten.“

EU Kommission

Auch Manz profitiert, wie im AKTIONÄR TV von Mittwoch dargelegt wird:

Manz, Blackberrry, Tesla, Lynas

SGL: Elektroauto-Profiteur

SGL Carbon ist seit dem 8. Januar eine Empfehlung des AKTIONÄR Hot Stock Report. In Ausgabe 01/2021 stand zu lesen: Turnaround im Chart bei SGL Carbon. Lange Jahre lag das Papier unten, nachdem der Topkunde BMW erkannt hatte, dass teure Carbon-Autos wie der BMW i3 zu unflexibel in der Fertigung waren. Auch die Coronakrise hat für den Auto- und Luftfahrtzulieferer für Gegenwind gesorgt. Der Umsatz wird 2020 um bis zu 20 Prozent schrumpfen und die Zahlen werden tiefrot. Doch die Entlassung von 500 Mitarbeitern ermöglich eine Transformation hin zu einer „schlankeren, profitablen und erfolgreichen SGL Carbon“, so CEO Dr. Torsten Derr. Was uns gut gefällt, sind die zuletzt hohen Insiderkäufe und die starke Nachfrage nach Carbon-Windrad-Rotoren, die besonders für große Projekte eingesetzt werden. Auch gibt es neue Batteriekasten-Aufträge für Elektroautos. Synthetisches Graphit als Anodenmaterial ermögliche zudem eine höhere Leistungsfähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien. Zudem sorgen SGL-Batteriefilze und Bipolarplatten in stationären Energiespeichern für effizientes Laden und Entladen.

GameStop setzt neuen Trend: Wir reagieren so

Wir sehen in diesen Tagen einen neuen Trend: Alte Firmen wie Blackberry oder Hyundai werden wiederentdeckt. Zudem wird verstärkt auf Value-Titel und hoch geshortete Aktien gesetzt. Wir reagieren im Depot 2030 darauf und kaufen eine Turnaround-Fintech-Aktie mit hoher Short-Quote und zugleich absolut niedriger Bewertung (KGV 10). Einfach hier freischalten und ab sofort alle Transaktionen frühzeitig per Mail und SMS erhalten.

Start Depot 2030