14.10.2019 Marion Schlegel

SAP-Aktie: „Die besten Jahre liegen noch vor SAP“

-%
SAP
Trendthema

Der Aktie des Software-Riesen SAP gelang am Freitag ein kräftiger Kurssprung. Mehr als zehn Prozent ging es nach oben auf 115,68 Euro. Grund waren hervorragende Quartalszahlen. Und auch die Nachfolgeregelung an der Führungsspitze wurde vom Markt positiv aufgenommen. SAP wird künftig von einem Duo geführt und bekommt als erster DAX-Konzern überhaupt eine Vorstandschefin. Die US-Amerikanerin Jennifer Morgan lenkt die Geschicke ab sofort gemeinsam mit Christian Klein, wie SAP am Freitag mitteilte.

„Meine ganze Dankbarkeit gilt Hasso Plattner und dem Aufsichtsrat für das in uns gesetzte Vertrauen, bei diesem nächsten Kapitel in erster Reihe zu stehen. Wir stellen uns dieser großen Herausforderung mit der nötigen Bescheidenheit, aber auch mit der aufrichtigen Überzeugung, dass die besten Jahre noch vor SAP liegen“, sagt Morgan. „Wir verfügen über herausragende und talentierte Kollegen, die wie wir volles Vertrauen in unsere Unternehmenszukunft besitzen. Bill McDermott war nicht nur eine großartige Führungspersönlichkeit, sondern auch ein Mentor und ein Vorbild für sehr viele von uns. Bill ist der sprichwörtliche Gigant, auf dessen Schultern wir stehen – und wir freuen uns darauf, sein Erbe weiter zu führen.“

Zuletzt äußerten sich einige Analysten positiv zu den jüngsten News. Auch die DZ Bank zeigt sich zuversichtlich. Sie hat die Einstufung für SAP nach den Quartalszahlen und dem Rücktritt des Vorstandschefs Bill McDermott auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 134,90 Euro belassen. Der Softwarekonzern habe überrascht und seine Marge verbessert, schrieb Analyst Harald Schnitzer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Dies sei ein gutes Signal, da Zweifel bestanden hätten, ob das Unternehmen die Margenziele erreichen wird. Die relative Stärke des US-Dollars gegenüber dem Euro stärke die Wettbewerbsposition gegenüber den US-Konkurrenten.

SAP (WKN: 716460)

Auch DER AKTIONÄR bleibt ganz klar positiv bei der Aktie von SAP, auch wenn sich der Wert zum Wochenauftakt eine leichte Verschnaufpause gönnt. In Anbetracht des deutlichen Kursplus am Freitag ist dies aber auch nicht ungewöhnlich. Gewinne laufen lassen!

(Mit Material von dpa-AFX)