Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
17.06.2021 Carsten Kaletta

Recovery Index: Mit den Kreuzfahrt-Riesen der Sonne entgegen

-%
Recovery Index

Kreuzfahrt-Aktien wie Carnival Cruise, Norwegian Cruise und Royal Caribbbean waren durch die Corona-Krise besonders betroffen. Doch dank der weltweiten Impf-Fortschritte und sinkenden Inzidenzen nehmen diese gebeutelten Werte wieder zunehmend Fahrt auf. Und: Das US-Analysehauses Wolfe Research verbreitet zusätzlichen Optimismus.

Nach der langen Pandemie mit zahllos ausgefallen Kreuzfahrt-Reisen planen die drei großen US-Player, den Betrieb im Laufe des Sommers wieder aufzunehmen. Wolfe-Analyst Greg Badishkanian sieht Anzeichen für einen starken Neustart der Branche und stufte Carnival (CCL), Royal Caribbean (RC) und Norwegian jüngst von "Peer-Perform" auf "Outperform" hoch. Dabei hat der Experte auch die jeweiligen Kursziele auf 32 (CCL), 96 (RC) und 36 (NC) Dollar erhöht – dies entspricht einem Aufwärtspotenzial von etwa zwölf, acht beziehungsweise 17 Prozent.

Steigende Buchungen – steigende Preise

„Unsere Untersuchungen deuten auf eine Verbesserung der Buchungs- und Preistrends in Nordamerika im letzten Monat hin – mit stärkeren Trends in der vergangenen Woche. Es gibt zwar noch einige Unsicherheiten hinsichtlich des Neustart in den USA (CDC/Florida – DER AKTIONÄR berichtete), aber wir betrachten diese Unbekannten als vorübergehend“, heißt es in der Mitteilung. Konkret liegen die Buchungszahlen laut Wolfe zehn bis 15 Prozent über dem Vor-Corona-Niveau. Und auch die Preise seien 15 bis 25 Prozent höher als 2019.

Boom bei Airlines

Auch bei Fluggesellschaften haben Impffortschritte und niedrige Infektionszahlen zu einem Buchungsboom geführt. Laut Lufthansa ist die Ticketnachfrage etwa nach Mallorca um das 25-Fache gestiegen. Die Airlines reagieren mit einem massiv ausgebauten Angebot. Ryanair etwa hat sein Angebot im laufenden Juni mal eben auf 1,3 Millionen Sitze pro Woche verdoppelt. Und weitere Flüge werden kurzfristig ins Programm kommen.

Tourismus-Werte mit rund 20 Prozent im Recovery Index vertreten

Die genannten Werte – bis auf Carnival – sind Bestandteil des sogenannten Recovery Index. Insgesamt bündelt dieser spezielle Aktienkorb 15 ausgewählte Comeback-Kandidaten mit überproportionalem Gewinnpotenzial für die Nach-Corona-Ära – unter anderem auch Luxus-Giganten wie LVMH, weltbekannte Finanzdienstleister wie Visa oder auch IT-Größen wie Apple.

Recovery Index (WKN: SL0ALN)

Anleger, die von einem sich fortsetzenden Aufwärtstrend der Corona-gebeutelten Aktien ausgehen, aber nicht auf eine Einzel-Wert spekulieren wollen, setzen einfach auf den Recovery Index. Weitere Infos zum Index inklusive Produktübersicht finden Sie hier.