Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
25.11.2020 Emil Jusifov

Palantir: 200 Prozent in 2 Monaten – noch Fragen?

-%
Palantir Technologies

Die Aktie des Softwareanbieters Palantir kennt seit dem IPO kein Halten. Von einem Tag zum nächsten werden neue Rekordstände erreicht. Offensichtlich sehen die unermüdlichen Bullen bei der Aktie noch viel Potenzial.

Aktuell beträgt das Kursplus seit dem Börsengang im September satte 230 Prozent. Die Aktie hat sich folglich in weniger als zwei Monaten mehr als verdreifacht. Angesichts der starken Aufwärtsdynamik und des positiven Gesamtmarkt-Umfelds scheint ein Ende der Rallye noch nicht in Sicht sein.

Auch gestern stieg die Aktie des Datenanalyse-Spezialisten um über 13 Prozent. Das Intraday-Rekordhoch liegt bei 24,27 Dollar. Eines der Gründe für die gestrige Rallye ist das bullishe Sentiment der Optionshändler, die laut Bloomberg vermehrt Call-Optionen auf Palantir kaufen.

Starkes drittes Quartal

Die Rallye wird auch durch die starken Quartalszahlen von Palantir befeuert. Zudem hat das Unternehmen im Rahmen des Quartalsberichts seine Prognose angehoben. DER AKTIONÄR berichtete.
Palantir Technologies (WKN: A2QA4J)

Palantir ist angesichts des starken Kursanstiegs mittlerweile recht teuer. Das 2021er-KUV liegt bei rund 30. Das charttechnische Bild und das operative Geschäft sind jedoch nach wie vor stimmig. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR hat die Aktie mittlerweile über 130 Prozent zugelegt. Investierte lassen die Gewinne laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Palantir.