Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
29.06.2021 Florian Söllner

„Fans hassen mich: Bitcoin ist das neue Gold.“ Jetzt Rückschlag

-%
Bitcoin

Weltweit wird Bitcoin ein immer größeres Thema. Auch der drittreichste Mensch Mexikos, Ricardo Salinas Pliego, hat die digitale Währung für sich entdeckt und schreibt auf Twitter: „Bitcoin ist das neue Gold.“ Die Kryptowährung Nummer 1 sei transportabler und viel leichter in die „Tasche zu stecken.“ Er ergänzte: Auch wenn er wisse, dass er von Gold-Fans attackiert werde, solle nach seiner Meinung jeder Investor einen Teil in Bitcoin stecken. Denn die Stärke des Dollars sei ein „Witz.“

Twitter

Doch jetzt musste der Bitcoin-Bulle einen Rückschlag einstecken. Mexikos Zentralbank hat Pliegos Bank verwehrt, die erste Bitcoin-Bank des Landes zu werden. Die Währungshüter verwiesen darauf, dass Kryptos „keinen inneren Wert“ hätten und „spekulativ“ seien. Zudem sei die Akzeptanz als Bezahlmittel gering. Banken, die trotzdem virtuelle Assets anbieten würden, müssten mit Sanktionen rechnen.

Je beliebter der Bitcoin wird, desto mehr werden Eingriffe von Staaten wahrscheinlicher. Im AKTIONÄR TV von Montag wird noch einmal auf deutliche Worte von John McAfee (R.i.p) zu diesem Thema eingegangen:

Bitcoin, Varta, Baidu

Jetzt Bitcoin, Solar, Wasserstoff

Anfang 2016 hat der AKTIONÄR Hot Stock Report seine Leser auf die nahende neue „Welle des Bitcoin“ hingewiesen. Mittlerweile steht der Bitcoin rund 10.000 Prozent höher. Kern unserer Strategie sind Aktien wie der Krypto-Profiteur Nvidia. Neueste Depot-2030-Transaktionen: Ein Solar und ein Wasserstoff-Titel. Einfach hier freischalten und ab sofort alle Transaktionen frühzeitig per SMS und Mail erhalten.

Start Depot 2030

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Florian Söllner hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4