Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
01.10.2020 Nikolas Kessler

DAX & Co: Verhaltener Start in den Oktober – Infineon mit Hoch seit 2002, Bayer bricht ein

-%
DAX

Die Anleger in Deutschland haben sich zum Start des Schlussquartals zunächst zurückgehalten. Der DAX ging am Donnerstag 0,23 Prozent tiefer mit 12.731 Zählern aus dem Handel. Frische US-Konjunkturdaten hatten dabei kaum Einfluss auf den Handel hierzulande. So sanken die Einkommen der US-Privathaushalte im August, während die Ausgaben stiegen. Analysten hatten im Schnitt mit einem etwas geringeren Einkommensverlust und einem schwächeren Ausgabenzuwachs gerechnet. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung fielen zur Vorwoche.

DAX (WKN: 846900)

Bei den Einzelwerten drückte vor allem der Kursrutsch der Bayer-Aktie auf die Stimmung der DAX-Anleger: Nachdem der Konzern ein weiteres Sparprogramm angekündigt hatte, sackte die Aktie um bis zu 13 Prozent ab.

Bayer (WKN: BAY001)

Die Gewinnerliste führte derweil Infineon an. Die Aktie sprang in der Spitze mehr als acht Prozent auf den höchstens Stand seit 2002 ging letztlich mit einem Plus von 7,6 Prozent aus dem Handel.


Infineon Technologies (WKN: 623100)

Der MDAX der mittelgroßen Werte konnte dagegen 1,26 Prozent auf 27.348 Zähler vorrücken. Der TecDAX schloss 1,43 Prozent fester mit 3.114 Punkten.

Mit Material von dpa-AFX.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0