Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
15.10.2020 Michel Doepke

BioNTech: News im Doppelpack

-%
BioNTech

Die Biotech-Gesellschaft BioNTech und der Entwicklungspartner Pfizer treiben die Entwicklung des potenziellen Corona-Impfstoff-Kandidaten BNT162b2 voran. Nur noch wenige Wochen – dann sollten weitere Ergebnisse vorliegen. Derweil präsentieren die Mainzer Daten zu zwei anderen Programmen auf einem Meeting.

Aktualisierte Daten

Auf der Jahrestagung der SITC (Society for Immunotherapy of Cancer) stellt BioNTech e-Poster mit aktualisierten Daten von BNT311 (aus der Partnerschaft mit der dänischen Genmab) und BNT131 (Kooperation mit Sanofi) vor. 

BioNTech

Die Pipeline von BioNTech umfasst derzeit zwölf Produktkandidaten in 13 klinischen Studien. Die größte Aufmerksamkeit wird derzeit dem Covid-19-Impfstoffprogramm BNT162 geschenkt.

Neue Daten

Im Fachjournal New England Journal of Medicine (NEJM) wurden nun aus dem Phase-1-Teil der laufenden US-Studie zu BNT162b2 von BioNTech und Pfizer weitere Daten publiziert. Die Publikation beschreibe wichtige Sicherheits- und Immunogenitätsdaten aus dem Phase 1-Teil der US-Studie für die Impfstoffkandidaten BNT162b2 und BNT162b1, heißt es.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Im schwachen Gesamtmarkt muss die BioNTech-Aktie dem starken Lauf zuletzt Tribut zollen. Die Präsentationen auf dem SITC-Meeting dürfte dem Wert kaum Impulse verleihen, dafür hingegen die Impfstoff-Daten, die für Ende Oktober erwartet werden. DER AKTIONÄR bleibt für BioNTech klar optimistisch gestimmt. Anleger sollten allerdings nie den spekulativen Charakter der Biotech-Aktie aus den Augen verlieren.