7 Chancen auf 111 Prozent
29.09.2020 Nikolas Kessler

Schlussglocke: Erholungsrallye bei Dow & Co pausiert – Airlines und Tech schwächeln, Beyond Meat fliegt

-%
DowJones

Nach drei Gewinntagen in Folge und einem positiven Wochenauftakt haben die großen US-Indizes am Dienstag zunächst wieder moderate Verluste verzeichnet. Der Dow Jones schloss 131 Punkte oder 0,5 Prozent tiefer bei 27.453 Zählern. Damit droht der September der erste Verlustmonat für den US-Leitindex seit dem Corona-Crash im März zu werden. S&P 500 und Nasdaq Composite gaben um 0,3 beziehungsweise 0,1 Prozent nach.

Neben der wachsenden Spannung vor dem ersten TV-Duell im US-Präsidentschaftswahlkampf in der Nacht auf Mittwoch sorgte auch der jüngste Anstieg der Corona-Zahlen in New York für erhöhte Vorsicht bei den Anlegern. Laut Bürgermeister Bill de Blasio ist die Rate der positiven Corona-Tests  in der Stadt erstmals seit Monaten wieder über die Marke von drei Prozent gestiegen. 

Entsprechend mussten die Papiere der US-Fluggesellschaften JetBlue, American Airlines, United Airlines und Southwest ihre Vortagesgewinne abgeben und gehörten zu den größten Verlierern. Auch die Boeing-Aktie zollte den jüngsten Kursgewinnen heute Tribut und fiel um 1,5 Prozent.

Verluste gab es heute auch im Tech-Sektor: Die Aktie von Apple schloss 0,8 Prozent tiefer, Amazon fiel um 0,9 Prozent und Microsoft um 1,0 Prozent. Für die Tesla ging es um 0,5 Prozent nach unten.

Gegen den Gesamtmarkt zulegen konnte unter anderem die Aktie von Beyond Meat mit einem satten Plus von 9,5 Prozent. Der Grund: Walmart verdreifacht die Anzahl seiner Filialen, die die pflanzlichen Fleischersatzprodukte im Sortiment haben.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)