20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
17.09.2020 Maximilian Völkl

RWE: Das Potenzial wird unterschätzt

-%
RWE

Seit dem Mehrjahreshoch Mitte August geht es mit der RWE-Aktie peu à peu abwärts. Die zwei Milliarden Euro schwere Kapitalerhöhung scheint schwerer auf dem Kurs des Versorgers zu lasten als gedacht. Auch am Donnerstag verliert der DAX-Titel weiter an Boden. Für die Experten ist das eine Einstiegschance, der Aktie wird noch viel Potenzial zugebilligt.

RWE habe sich erhebliche Mittel verschafft, um das künftige Wachstum zu sichern, so Goldman-Sachs-Analyst Alberto Gandolfi. Am Markt werde das Potenzial für Investitionen nach wie vor übersehen. Gandolfi hob das Kursziel für RWE deshalb von 42,50 auf 44,00 Euro an und beließ die Aktie auf der „Conviction Buy List“.

Nicht ganz so optimistisch zeigt sich Lueder Schumacher von der Société Générale. Nach dem deutlichen Kursanstieg im zweiten Quartal sieht er nicht mehr viel Potenzial und stufte die Aktie deshalb von „Buy“ auf „Hold“ ab. Das Kursziel hob er allerdings von 31,00 auf 33,80 Euro an, nachdem er in seinem Bewertungsmodell die Entwicklung der Terminpreise am Strommarkt wieder berücksichtigt.

RWE (WKN: 703712)

Die Konsolidierung bei RWE geht weiter. Doch es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis die Aktie wieder Fahrt aufnimmt. Die Rückbesinnung auf Erneuerbare Energien ist genau der richtige Weg. Das Potenzial wird am Markt nach wie vor nicht komplett eingepreist. Anleger bleiben dabei.