24.01.2020 Thomas Bergmann

DAX: Bullen schlagen brutal zurück – jetzt einsteigen?

-%
DAX
Trendthema

Am Donnerstagnachmittag machte sich Frust an der Frankfurter Börse breit. Nach dem Ausbruch über 13.600 Punkte hatten viele insgeheim schon mit einem Durchmarsch bis 14.000 gerechnet. Doch stattdessen schloss der DAX unter der Marke von 13.400, drohte er mit einem Rückfall in die alte Handelsspanne. Über Nacht hat sich das Blatt aber schon wieder gewendet.

Die gute Stimmung heute hat hauptsächlich zwei Gründe: Da wäre zum einen die Nachricht von DAX-Schwergewicht Bayer, dass man in den USA möglicherweise auf einen Vergleich im Glyphosat-Streit zusteuert. Kostenpunkt: zehn Milliarden Dollar und nicht 25 Milliarden wie befürchtet.

Zweitens sind da die Zahlen von Chip-Riese Intel. Ein Gewinnwachstum von 33 Prozent im vierten Quartal lässt die Anleger frohlocken.

DAX (WKN: 846900)

Das technische Bild des DAX hat sich mit dem heutigen Tag massiv verbessert. Wie DER AKTIONÄR jetzt vorgeht, erfahren Sie im "DAX-Check".

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4