23.07.2019 Markus Bußler

Gold: Da kommt noch mehr

-%
Gold
Trendthema

Der Goldpreis konsolidiert aktuell – doch die Bullen verteidigen dabei die Marke von 1.420 Dollar. Damit stehen die Chancen nach wie vor gut, dass der nächste Anstieg in Richtung eines neuen Jahreshochs nur noch eine Frage der Zeit. Unterstützung kommt dabei sowohl vom Silberpreis als auch von den Minenaktien. Die arbeiten sich Stück für Stück nach oben. Einige haben bereits wieder ihr Niveau von 2016 erreicht.

Ausgerechnet der Silberpreis, von vielen Analysten als Hemmschuh für die Entwicklung der Edelmetalle angesehen, macht aktuell von sich reden. Zwar ist Silber beim ersten Anlauf, die Marke von 16,50 Dollar zu knacken, gescheitert. Doch das Momentum spricht weiter für die Bullen. Der Aktionär geht davon aus, dass Silber noch kurzfristig das Potenzial hat, die Marke von 17 Dollar zu übertreffen. Im Spätsommer/Herbst sollten sich Edelmetallanleger auf eine etwas ausgeprägte Korrektur einstellen. Der Anstieg der vergangenen Wochen und Monate muss schließlich früher oder später verdaut werden. Das sollte dann aber nur die Ruhephase vor einem starken Jahresausklang sein.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Die Edelmetalle befinden sich wieder im Bullenmodus. Spätestens mit dem Ausbruch über die Marke von 1.375 Dollar hat der Goldpreis ein starkes Signal geliefert, das mit dem Ausbruch über 1.400 Dollar noch einmal bestätigt wurde. Silber, lange Zeit komplett im Schatten von Gold, hat dann in den vergangenen Tagen nachgezogen. Zwar steht ein Sprung über 16,50 Dollar noch aus. Doch es dürfte eher die Frage sein, wann Silber diesen Ausbruch vollzieht und nicht ob Silber das schafft. Anleger können sich nach wie vor mit Minenaktien eindecken. Der Goldpreis notiert mittlerweile deutlich höher als noch 2016, Minenaktien sind trotz meist besserer Bilanz teils noch deutlich günstiger bewertet. Den Silberaktien widmet der Aktionär in der kommenden Ausgabe, die morgen bereits als ePaper erhältlich ist, eine eigene Geschichte.