Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
10.08.2020 Marion Schlegel

Varta: Erneut kräftig im Plus – folgt jetzt der Angriff auf das Allzeithoch?

-%
Varta

Die Aktien von Varta haben am Montag einen weiteren Schritt zurück zu alter Stärke gemacht. Mit einem Anstieg um 2,9 Prozent auf 113,20 Euro, der sie zu Wochenbeginn unter die Spitzenreiter des Tages im MDAX bringt, kommen sie dem Schließen einer Kurslücke aus dem Januar Schritt für Schritt näher. Damals waren die Papiere plötzlich wegen kritischer Analystenkommentare zur Konkurrenzsituation bei den bis dahin rekordtreibenden Hightech-Batterien eingebrochen. Den Kursrutsch abhaken könnten sie oberhalb von 117,20 Euro.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Nachrichtliche Treiber machten Anleger dabei am Montag nicht aus. Der positive Schwung aus den Vortagen hatte vielmehr Bestand: Seit Ende Juli als sie noch bei rund 90 Euro gehandelt wurden, haben die Aktien nun schon ein Viertel an Wert gewonnen. Zuletzt hatte die Einigung in einem Patentstreit mit Samsung den Papieren neuen Rückenwind gegeben.

Der Batteriehersteller Varta und der Elektronikkonzern Samsung bauen ihre Zusammenarbeit nach der Beilegung der Patentstreitigkeiten sogar aus. Varta bleibt in den nächsten Jahren der Hauptlieferant für wiederaufladbare Headset-Batterien der Südkoreaner, wie der deutsche Konzern in der vergangenen Woche mitteilte.

Varta-Chef Herbert Schein zeigte sich erfreut über die Einigung. Zudem kündigte das Unternehmen an, auch den Streit mit anderen Herstellern von sogenannten Wearables in Kürze beilegen zu wollen, die Gespräche laufen der Mitteilung zufolge bereits.

Seit dem Corona-Tief im März haben sie sich mittlerweile schon wieder mehr als verdoppelt. Im Wochenvergleich ist die Aktie von Varta mit einem Plus von 15,9 Prozent hinter der Aareal Bank der zweitstärkste Wert im MDAX. Positiv außerdem: Zuletzt hat das Papier die 200-Tage-Linie erfolgreich verteidigt. Zudem gelang mit dem heutigen Kurssprung der Ausbruch über das Junihoch. Das bisherige Allzeithoch lag bei 128,00 Euro. Gewinne laufen lassen!

(Mit Material von dpa-AFX)


Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.