Bullenstark investieren
06.11.2020 Lars Friedrich

Tencent: Allzeithoch! Hoffnung auf Trump-Ende und weitere Gründe für die Rallye

-%
Tencent

Wer nächster US-Präsident wird, stand zuletzt immer noch nicht endgültig fest. Die Wahrscheinlichkeit spricht aber klar für Joe Biden. Das ermutigt offenbar Tencent-Käufer: Die Aktie hat gestern und heute in Hongkong neue Allzeithochs erreicht. Es gibt aber noch weitere Aspekte, die den Kursanstieg rechtfertigen.

Der Tencent-Kurs glänzt dieses Jahr grundsätzlich durch Trendstärke. Von Juli bis Ende September gab es eine Korrekturphase. Dann setzte die nächste Aufwärtsbewegung ein. Unterstützend wirkt die starke wirtschaftliche Lage in China. Dazu kommt die coronabedingte Beschleunigung bei der Digitalisierung, von der Tencent als chinesischer Big-Tech-Konzern mit Gaming-Fokus klar profitiert.

Vor den Quartalszahlen haben sich zudem Analysten optimistisch geäußert (DER AKTIONÄR berichtete). Diese Woche hat Morgan Stanley als Kursziel 640 Hongkong-Dollar ausgegeben. Aktuellen Kurs: 614 Hongkong-Dollar.

In politischer Hinsicht sorgt Bidens möglicher Wahlsieg für Hoffnung auf Entspannung im Handels- und Technologie-Konflikt zwischen China und den USA. Im Wahlkampf hatte der amtierende US-Präsident Donald Trump explizit Tencents Super-App WeChat ins Visier genommen. Nachdem Gerichte Trumps Dekret vorerst ausgesetzt haben, steht eine endgültige Entscheidung über ein Verbot noch aus. Unter Joe Biden könnte das Dekret womöglich wieder in der Schublade verschwinden. Immerhin wird Biden ein relativ gutes Verhältnis zu Chinas Führer Xi Jingping nachgesagt.

Tencent (WKN: A1138D)

Neben dem allgemeinen Corona-Einbruch im März hat dieses Jahr einzig der Trump-Ärger bei der AKTIONÄR-Empfehlung für Unruhe gesorgt. Tencent erzielt in den USA zwar kaum Umsatz, pflegt jedoch viele Verbindungen in die westliche Gaming-Branche. Auch unter Biden dürften die USA weiter bestrebt sein, Chinas Big-Tech-Einfluss im Westen zu beschränken – allerdings weniger plump und pauschal als unter Trump. Das verringert absehbar die bei Anlegern verhasste Unsicherheit. Mit dem Ausbruch auf ein neues Hoch an der Heimatbörse in Hongkong hat die Aktie zudem ein neues Trendfolge-Kaufsignal generiert.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7