9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Adidas
01.07.2021 Laurenz Föhn

Adidas: Wird die Luft jetzt dünner?

-%
Adidas

Die Adidas-Aktie ist zurück auf der Erfolgsspur. Mit dem Sprung auf 320 Euro hat das Papier des Sportartikelherstellers kurzzeitig ein neues Rekordhoch erreicht. Gute Quartalszahlen des US-Rivalen Nike und ein Aktienrückkaufprogramm sorgten für Kauflaune unter Anlegern. Diese Chartmarken rücken jetzt in den Fokus.

Eine langanhaltende Seitwärtsphase prägte das Chartbild der Adidas-Aktie. Zwischen August 2020 und Juni 2021 bewegte sich das Papier in einer Range zwischen 250 und 300 Euro. Mehrere Ausbruchsversuche in beide Richtung scheiterten.

Erst nachdem der Konkurrent Nike bessere Zahlen als erwartet präsentierte, legte die Adidas-Aktie einen Kurssprung über den Widerstand bei 306,70 Euro hin. Die Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms sorgte für weitere Aufwärtsdynamik bis an das Rekordhoch bei 320 Euro.

Deckel auf der Aktie
Doch jetzt könnte die Luft dünn werden. Anfang 2020 hatte der DAX-Titel kurz vor dem Corona-Crash zwischen 311,85 Euro und 317,45 Euro eine obere Umkehrzone aufgebaut. Nach dem kurzzeitigen Überschreiten befindet sich die Aktie jetzt wieder in dieser charttechnischen Widerstandszone. Unterhalb davon verläuft der GD20 bei 298,40 Euro.

Adidas (WKN: A1EWWW)

In der Vergangenheit folgten bei der Adidas-Aktie oberhalb der 300-Euro-Marke regelmäßig Rückschläge. Um nicht wieder in die oben genannte Seitwärtsphase zu fallen, sind gute Nachrichten aus dem operativen Geschäft notwendig. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen, beachten aber den Stopp bei 255 Euro. Neueinsteiger warten einen Rücksetzer ab.