Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
03.06.2020 Andreas Deutsch

Zalando: Diese Rallye ist der Hammer

-%
Zalando

Als Corona ausbrach, konnten einige Anleger die künftige Rolle von Zalando nicht recht einschätzen. Zumal sich der Online-Modehändler im März ausgesprochen vorsichtig gab. Doch längst steht für den Markt fest: Zalando wird einer der großen Profiteure der Krise sein – die Kunden werden in Zukunft noch viel mehr T-Shirts, Hosen und Co im Internet bestellen.

Diese Einschätzung treibt die Zalando-Aktie seit Wochen an. Die wichtigen Durchschnittslinien ließ Zalando bereits im April hinter sich – nun klettert der Titel von Rekordhoch zu Rekordhoch. Performance seit dem März-Tief: 128 Prozent.

Die Analysten der UBS erwarten, dass in den kommenden Jahren viele Konkurrenten von Zalando aufgeben werden. Corona werde dafür sorgen, dass bis 2025 jedes fünfte Modegeschäft verschwunden sein wird, so ihre Einschätzung.

Gleichzeitig soll der weltweite Markt für Bekleidung bis 2024 auf 830 Milliarden Dollar wachsen. 2020 liegt das Volumen schätzungsweise leidglich bei 580 Milliarden Dollar.

Zalando (WKN: ZAL111)

Die Musik spielt auch in Sachen Mode immer mehr immer im Internet. Den Trend gab es schon vorher, Corona hat ihn noch befeuert. Zalando ist als europäischer Marktführer Top-Profiteur. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR im März liegt die Aktie 90 Prozent vorne. Neues Kursziel: 75 Euro, neuer Stopp: 45 Euro.