27.09.2019 Thomas Bergmann

Vonovia schlägt eindrucksvoll zurück - das sagen die Experten!

-%
Vonovia
Trendthema

Die jüngste Akquisition von Vonovia in Schweden kommt bei den Anlegern gut an. Die Aktie hat die wichtige 200-Tage-Linie zurückerobert und steht jetzt vor dem nächsten Kaufsignal. Aus fundamentaler Sicht erscheint der Deal wirklich sinnvoll, so die Meinung der Lampe-Analysten. Auch DER AKTIONÄR hat sich den Deal näher angeschaut.

Durch die Akquisition des schwedischen Wohnungsunternehmens Hembla wird sich Vonovias Exposure in Schweden mehr als verdoppeln. Die Analysten vom Bankhaus Lampe erwarten, dass der Deal bereits im nächsten Jahr wertsteigernd sein wird. Der Immobilienriese wäre nun in einer Position, seine Plattform zu nutzen und die Effizienz zu steigern, genau wie in Deutschland.

Die von Vonovia genannten Synergiepotenziale sind laut Lampe realistisch. Das Bankhaus hat deshalb die Gewinnschätzungen nach oben angepasst und das Kursziel von 51 auf 52 Euro erhöht. Das Rating lautet auf "Kaufen".

Vonovia (WKN: A1ML7J)

Starker Widerstand bei 46 Euro

Aus technischer Sicht hat sich das Chartbild mit dem Sprung über den GD200 deutlich verbessert. Indes ist die Aktie am wichtigen Widerstand bei 46 Euro angekommen. Wird diese Hürde überwunden, folgt wahrscheinlich ein Anstieg bis 47 Euro, ehe das Allzeithoch bei knapp 49 Euro in Angriff genommen wird.

DER AKTIONÄR hat den Deal von Vonovia in seiner neuesten Ausgabe 40/2019, "Fabelhafte Gewinne", einmal genau unter die Lupe genommen. Die Ausgabe können Sie hier bequem herunterladen.