Ab 22 Uhr: Die neue Ausgabe des AKTIONÄR als E-Paper
28.02.2020 Emil Jusifov

VMware: Abverkauf nach Zahlen

-%
VMware
Trendthema

VMware hat in der Nacht zum Freitag seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlicht. Der Cloud-Anbieter verfehlte beim Gewinn die Analystenerwartungen. Die Anleger reagierten enttäuscht und schickten die Aktie nachbörslich gen Süden.

Insgesamt erzielte VMware im vierten Quartal 2019 einen Gewinn je Aktie von 2,05 Dollar – Analysten rechneten mit 2,14 Dollar. Der Umsatz konnte um elf Prozent auf 3,07 Milliarden Dollar gesteigert werden. Analysten gingen lediglich von 2,95 Milliarden Dollar aus.

Die Zahlen sind auch deswegen enttäuschend, weil VMware in den vergangenen zwei Jahren beim Gewinn immer die Analystenerwartungen übertreffen konnte (siehe Grafik unten). Diese Erfolgsgeschichte ist nun vorbei.

WMware: Gewinnentwicklung vs. Analystenerwartungen
Quelle: Seeking Alpha

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen gab die VMware-Aktie im regulären Handel über zehn Prozent nach. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Einschätzung: Es gibt weitaus interessantere Cloud-Aktien. Anlegern wird empfohlen, ein Auge auf die laufenden AKTIONÄR-Empfehlungen – wie zum Beispiel Salesforce, Adobe Systems oder Cancom –  zu werfen. Aktuell sollten Anleger jedoch vor Aktienkäufen das weitere Geschehen an den Märkten abwarten.